„He'll be back”, das ist nun so sicher wie ein Amen im Gotteshaus. Denn Paramount Pictures, Annapurna Pictures und Skydance Production haben offiziell bestätigt, dass es 2015 einen Reboot geben wird – und zwar der „Terminator“-Teile eins bis drei. 

„Terminator 5“ soll in den US-Kinos am 26. Juni 2015 anlaufen und noch spektakulärer sein, als wir Actionfans es ohnehin schon von den Originalen gewohnt sind. Als eigenständige Trilogie geplant, wird man also keine schnöde Fortsetzung oder ein Prequel zu sehen bekommen. Wie man aus der Pressemeldung herausfiltern konnte, sollen „Terminator 5“ und dessen beiden Nachfolgeteile komplett umgemodelt werden und nicht mehr allzu sehr an die Ursprungsversionen erinnern.

Das klingt interessant und vor allem abgesichts von „Terminator – Die Erlösung“ ist es wohl eine sehr gute Entscheidung. Wie dem auch sei: Ob wir in der Trilogie auch unseren Actionhelden Arnie zu sehen bekommen, ist indes noch nicht sicher. Wobei Schwarzenegger selbst schon mehrfach öffentlich bestätigt hatte, dass er wieder mit dabei sein will. In welcher Rolle oder Form ist allerdings noch nicht bekannt. Trotz aller Neuanstriche, ein Terminator ohne Arnie wäre doch nur schwer verdaulich.

Die Gerüchteküche brodelt natürlich fleißig vor sich hin. Die neueste Spekulation: Dwayne "The Rock" Johnson könnte der neue Bösewicht werden. Während Laeta Kalogridis (Shutter Island) und Patrick Lussier (Drive Angry 3D) für das Drehbuch engagiert sind, fehlt aber noch ein passender Regisseur.

Quelle: ComingSoon