Tenet: Trailer zum neuen Mystery-Agententhriller von Christoher Nolan – Regiemagier Christopher Nolan, dem wir epochale Werke wie „Memento“, die „Dark Knight“-Batmantrilogie, „The Prestige“ oder „Inception“ verdanken, kehrt 2020 mit einem neuen Kinofilm zurück: „Tenet“ schlägt in eine ähnliche Kerbe wie letztgenanntes Meisterwerk, spielt mit der Zeit und lässt Protagonist und Zuschauer an der Realität zweifeln. Hier bahnt sich ein absolutes Meisterwerk an – gebt euch den Trailer und seht selbst.

Nolan-typisch gibt „Tenet“ auch im Trailer wenig preis und lässt sich nicht zu tief in die Karten blicken. Was wie der Appetitanreger auf einen zwar meisterlich fotografierten, aber sonst klassischen Agententhriller beginnt, wandelt sich schnell. Lineare Zeit scheint für die handelnden Agenten keine Rolle zu spielen, sie kann frei von jeder Seite aus bewegt und assoziiert werden – wohl nicht aus Zufall lässt sich das Wort „Tenet“ auch aus zwei Richtungen lesen.

Die Handlung von „Tenet“ dreht sich um einen Geheimagenten (John David Washington), der sich weigert, seine Verbündeten zu opfern und zu hintergehen. Für seine Loyalität stirbt er – doch genau die erkauft ihm nach seinem vermeintlichen Tod die Mitgliedschaft in einer geheimen Behörde, die nichts anderes versucht, als den Dritten Weltkrieg zu vereiteln. Schaut euch den Trailer selbst an, der Film gehört schon jetzt zu der Sorte „Darf man nicht verpassen.“

„Tenet“ läuft am 16. Juli 2020 in den deutschen Kinos an.