„Stillwater - Gegen jeden Verdacht“ – Film-Kritik – Hereinspaziert zu einem interessanten und vor allem spannenden Mix aus Thriller und Drama. Mittendrin stehen Matt Damon sowie Abigail Breslin, die in „Stillwater“ die Hauptrollen übernommen haben. Inszeniert wurde der Streifen von Regisseur Tom McCarthy, der schon mit dem eindringlichen Drama „Spotlight“ gezeigt hatte, das er dieses Genre bestens bedienen kann.

In „Stillwater“ macht sich der Bohrarbeiter Bill Baker von Oklahoma nach Marseille auf. Dort besucht Bill seine Tochter Allison, die für einen Mord im Gefängnis sitzt, den sie beteuert, nicht begangen zu haben. Mit Sprachbarrieren, kulturellen Unterschieden und einem komplizierten Rechtssystem konfrontiert, baut Bill sich in Frankreich ein neues Leben auf, um gegen alle Widerstände die Unschuld seiner Tochter zu beweisen.

Fesselnde Geschichte & großes Schauspiel

Offensichtlich inspiriert wurde der Plot vom wahren Fall der Amanda Knox, die für den Mord an ihrer Mitbewohnerin zu 26 Jahren Haft verurteilt und später nach einer Berufungsverhandlung in letzter Instanz aber freigesprochen wurde. „Stillwater“ macht seine Sache sehr gut, direkt von Beginn eine gute Spannung aufzubauen, die vor allem bis zum Ende aufrecht erhalten bleibt.

Das liegt zum einen an der fesselnden Geschichte, die man ohne große Längen recht stringent auf die Leinwand gebracht hat. Zum anderen erweisen sich gerade Matt Damon und Abigail Breslin als wahre Zugpferde des Films. Denn sie füllen einmal mehr ihre Rollen extrem beeindruckend mit reichlich Leben, vielen Facetten und Authentizität. So verbindet man sich schnell mit den beiden Protagonisten.

Auch dann noch, wenn Matt Damon letztendlich zu einer Art Antiheld mutiert. Grundsätzlich liefert speziell Damon hier eine seiner besten Performances ab. Darüber hinaus ärgert man sich in diesem Thriller-Drama allerdings über Stereotypen und vor allem ermüdende Klischees. Klammert man dies allerdings aus, bekommt man für das Heimkino ein überaus mitreißendes Drama präsentiert.

Stillwater - Gegen jeden Verdacht (Universal Pictures) – VÖ: 20. Jan. 22