Für Fans der Star-Wars-Saga wird es künftig einen Himmel auf Erden geben: Die Star Wars World, ein neuer Abschnitt der Disney-World-Parks, der einzig dem Thema „Krieg der Sterne“ gewidmet ist. Umgerechnet 897 Millionen Dollar hat der Themenpark verschlungen, der sich über ein Areal von 5,6 Hektar Fläche erstrecken wird. Der neue Abschnitt hört auf den Namen „Star Wars: Galaxy‘s Edge“ und ist fast fertiggestellt.

Wen wundert‘s, öffnet „Star Wars: Galaxy‘s Edge“ doch bereits am 29. August 2019 seine Pforten in Disney World in Orlando, Florida (USA). Wie weit die Bauarbeiten bereits fortgeschritten sind, zeigen Drohnen-Aufnahmen aus der Draufsicht des Parkabschnitts, insbesondere dann, wenn man sie mit den ursprünglichen Planmodellen von Disney vergleicht. So wie etwa hier:

Zwischen einer ganzen Menge Gebäude mit dem typischen Star-Wars-Charme stehen zwar noch jede Menge Bagger und Kräne herum, doch deren Arbeiten dürften bald abgeschlossen sein. Eines der Highlights dürfte wohl der maßstabsgetreue Millennium Falcon von Han Solo sein, der wohl das Herzstück von „Star Wars: Galaxy‘s Edge“ darstellen wird.

Neben packenden Attraktionen zum Thema wird es natürlich auch passende Restaurants geben – selbstverständlich auch eine „Cantina“. Dass die mit entsprechender musikalischer Untermalung aufwarten dürfte, versteht sich. Es werden übrigens die ersten Bars und Restaurants in einem Disney-Themenpark überhaupt sein, die Alkohol ausschenken.

Ein Tagesticket für Disney World und damit auch für „Star Wars: Galaxy‘s Edge“ schlägt mit 104 US-Dollar zubuche – umgerechnet ca. 93 Euro. Allerdings nur dann, wenn ihr außerhalb der Saison an einem Wochentag aufschlagt. Am Sommerwochenende kosten die Karten 149 Dollar/134 Euro. Neben dem „Star Wars: Galaxy‘s Edge“ in Florida eröffnet eine weitere, baugleiche Version in Anaheim in Kalifornien.

Quelle: ladbible.com