Für Fans von „Raumschiff Enterprise – Das nächste Jahrhundert“ war es eine sensationelle Nachricht, dass Patrick Stewart in der Rolle seines Lebens als Cpt. Jean-Luc Picard mit „Star Trek: Picard“ zurückkehren soll. Im Mai erschien ein erster Teaser, der mehr Fragen als Antworten zurückließ. Doch damit ist Schluss – auf der diesjährigen Comic-Con in San Diego wurde ein echter Trailer gezeigt, der es in sich hat.

Seitdem rasten Star-Trek-Fans im Netz aus, bietet diese Appetitanreger doch sämtliche Stärken, die damals „Raumschiff Enterprise – Das nächste Jahrhundert“ zu einer der beliebtesten wenn nicht sogar der beliebtesten Serie im Trek-Kosmos gemacht haben. Denn es wird ungefähr alles angeteasert, was Trekker lieben: Eine mysteriös klingende Geschichte, eine vielfältige Crew – geführt von Picard selbst – und auch ein Borg-Kubus sind zu sehen.

Start: Anfang nächstes Jahr

Als wäre das noch nicht genug, gibt es ein Wiedersehen mit gleich zwei alten Bekannten im Trailer: Jeri Ryan wird als Borg „Seven of Nine“ ebenso in „Star Trek: Picard“ ebenso wieder zu sehen sein wie auch Brent Spiner als Android Lt. Commander Data. Die Serie will u. a. beleuchten, wie sich der Charakter von Picard nach den Ereignissen im Film „Star Trek: Nemesis“ verändert hat.

In der Handlung scheint sich nach unserer Sichtung des Trailers viel um ein Mädchen mit besonderen Kräften zu drehen. Als er realisiert, dass der jungen Frau Gefahren drohen, wird Jean-Luc Picard aktiv, um sie zu schützen – und schart eine neue Mannschaft um sich. Man darf gespannt sein, wie viel mehr noch wir erfahren werden, bis „Star Trek: Picard“ erscheint.

Der Starttermin der Serie wurde auf Anfang 2020 datiert, hierzulande wird sie auf Amazons Streaming-Dienst Prime zu sehen sein.