Es dauert nicht mehr lange, bis für Star-Trek-Fans eine neue Saga mit alten Bekannten bereitsteht, um uns in galaktische Abenteuer zu entführen: „Star Trek: Picard“ wird die Serie heißen, die uns einmal mehr die Abenteuer des mittlerweile in Rente gegangen Sternenflotten-Kapitäns Jean-Luc Picard erleben lässt. Jetzt ist nicht nur ein neuer Trailer zu dem Ganzen erschienen, sondern auch der offizielle Starttermin wurde bekanntgegeben.

Besonders toll: Der deutsche Trailer offenbart direkt, dass die früheren Synchronsprecher wieder verpflichtet wurden, so möglich. Das meißelt alten TV-Hasen direkt ein fettes Grinsen ins Gesicht, wenn Data (Brent Spiner) und Picard (Patrick Stewart) sich unterhalten wie zu besten 90er-Jahre-Zeiten mit „Das nächste Jahrhundert“. Schön nostalgisch. So wie auch der Rest des Trailers, der weitere alte Bekannte enthüllt:

So werden mit William T. Riker – Nummer 1 – (Jonathan Frakes) und Deanna Troi (Marina Sirtis) sowie Seven of Nine (Jeri Ryan) weitere Mitglieder der alten Garde bei „Star Trek: Picard“ an Bord sein. Ab dem 23. Januar 2020 sollen die zehn Folgen beim US-Streaming-Dienst CBS All Access ausgestrahlt werden. Hierzulande dürfen sich Amazon Prime Kunden auf den 24. Januar 2020 freuen – dann geht die Serie auf Deutsch an den Start.

Die Handlung dreht sich um eine mysteriöse junge Frau, die bei dem in Rente gegangenen Admiral Picard auftaucht, um den alten Haudegen um Hilfe zu bitten, weil sie verfolgt wird. Der Beginn einer Mission, die von der Sternenflotte keineswegs abgesegnet wurde, was Picard jede Menge Ärger einbringen dürfte. Wir können es kaum noch erwarten, bis im Januar endlich „Star Trek: Picard“ anläuft.