Superagenten, noch dazu von namhaften Schauspielern verkörpert, werden im Kino wohl immer an der Tagesordnung sein – zu beliebt ist das Thema. Doch Superagenten, die das Pech haben, für einen verdeckten Einsatz hinter feindlichen Linien in einen Vogel verwandelt zu werden, gab es bis dato nicht. Das ist die Idee des Animationsstreifens „Spione Undercover – Eine Wilde Verwandlung“, dessen Trailer ihr unten findet.

Wenn ihr beim Anblick des Herrn im Anzug nun denkt: „Der sieht ja irgendwie aus wie Will Smith!“, so irrt ihr nicht. Denn im englischen Original des Films spricht niemand Geringerer als der Hollywood-Star den smarten Superspion Lance Sterling, der das Pech hat, im Verlauf der Handlung nicht nur als Vogel zu enden – nein, er findet sich auch noch ausgerechnet als Taube wieder.

Zu verdanken hat er das dem Wissenschaftler Walter Beckett (im Original gesprochen von Tom Holland), dem es an sämtlichen Kompetenzen mangelt, die aus Lance einen Frauenschwarm und souveränen Salonlöwen machen. Dafür ist Walter jedoch ein brillanter Erfinder und – wie sollte es anders sein – ein verrücktes Genie. Aus seiner Ideenfabrik stammen die Geheimwaffen, die Lance als Spion einsetzt.

Doch diesmal geht alles schief, aus dem Superspion wird eine ziemlich hilflose, überforderte  Taube und plötzlich muss Walter zeigen, was in ihm steckt … Es dauert noch etwas, bis „Spione Undercover – Eine Wilde Verwandlung“ in die deutschen Kinos kommt. Erst am 10. Oktober 2019 feiert der Film hierzulande seine Premiere.