Stahlharte Kerle mit muskelbepackten Adonis-Körpern, so wie wir Männer auch heutzutage noch alle in Erscheinung treten. „Spartacus“, die unterhaltsame Brutalo-Gladiatoren-Serie mit Blut, Schweiß und wenig Tränen, steht seit dem 26. Juli für den TV-Junkie zu Hause auf DVD und Blu-ray beim Händler des Vertrauens.

Wer die 2. Staffel bereits aus dem TV kennt, der wird wissen, dass auch in der Fortsetzung nicht mit comicartigen Kampfanimationen gespart wird. Leider ist die Veröffentlichung im Heimkinobereich mit einem weinenden Auge zu betrachten, ist die Serie trotz des FSK-18-Siegels zum Teil geschnitten.

Trotzdem geht es keinen Deut weniger rabiat zur Sache. Spartacus, nach dem tragischen Krebstod von Andy Whitfield ehrwürdig vertreten durch Schauspieler Liam McIntyre, zettelt mit seinen Gladiatoren eine Rebellion an. Dieser Aufstand verbreitet sich in Windeseile durch das ganze Land und dringt sogar tief ins Herz des Römischen Reichs vor. Doch Prätor Claudius Glaber (Craig Parker), der Erzfeind von Spartacus, will sich nicht geschlagen geben und schickt seine römischen Truppen an die Front.

Dort gilt es die Befreiung weiterer Sklaven zu verhindern, die sich den Rebellen anschließen wollen. Von Rache getrieben hat er nur noch eines im Sinn, die sofortige Vernichtung der Rebellion. Im ganzen Trubel steht Spartacus selbst vor einer schwierigen Entscheidung. Entweder er nimmt Rache am Tod seiner geliebten Frau oder er lässt die Wut ruhen und konzentriert sich vollends auf die Revolution.

Diese Actionserie, die weder mit Kunstblut noch knüppelharten Szenen geizt, besitzt zwar einen recht interessanten Plot, konzentriert sich aber durchweg auf ihre Spezialeffekte, überzogenen Gewaltdarstellungen, ausufernden Sex und rüde Gladiatoren. Trotz des merklich dünneren Budgets unterhält die 2. Staffel ebenso gut wie die erste. Alles in allem bietet „Spartacus: Vengeance“ gelungene Abendunterhaltung für beinharte Gladiatorentreffen auf der Wohnzimmercouch.

Bonusmaterial DVD & Blu-ray:

Hintergründe zur Entstehung
Hinter den Kulissen mit Michael Hurst
Am Set mit Liam McIntyre
Klotzen statt kleckern: Die Entstehung der Effekte
Die Legende von Spartacus
Berühmte letzte Worte
Spaß am Set
Spartacus: War of the Damned – Trailer