Der wohl bekannteste Film über einen Neonazi-Aussteiger ist „American History X“ mit dem famos aufspielenden Edward Norton. Jetzt gibt es mit „Skin“ einen neuen Streifen, der genau auf dieser Schiene fährt. Regisseur Guy Nattiv geht dabei nicht weniger schonungslos zur Sache. Der Streifen beruht zudem auf der wahren Geschichte des Szeneaussteigers Bryon Widner und ist somit ein Mix aus Biopic und knallhartem Sozialdrama.

Zu „Skin“ gibt es nun den deutschen Trailer zu sehen. Nachfolgend der Plot zu diesem vielversprechenden Neonazi-Drama: Bryon Widner wurde von Anhängern der White-Supremacy-Ideologie erzogen. Mittlerweile von Kopf bis Fuß mit rassistischen Tätowierungen bekleidet, die er sich durch Hassverbrechen verdiente, führt er ein zerstörerisches Leben. Er geht damit einen Weg, den er nicht so leicht wieder rückgängig machen kann.

Als er sich in Julie mit ihren drei Töchtern verliebt, entbrennt in ihm der Wunsch, aus der Szene auszusteigen. Doch seine rassistische „Familie“ lässt Bryon nicht einfach gehen. Er erhält Todesdrohungen und wird von seiner alten Bande schikaniert, während er versucht, sein Leben zu ändern. Mal ganz davon abgesehen, dass die Geschichte von „Skin“ auf wahren Begebenheiten beruht, könnte der Streifen ein Kandidat sein, „American History X“ Konkurrenz zu machen.

Denn der Trailer deutet zumindest auf ein mitreißendes und schockierend-hartes Drama hin. Hierbei wird Jamie Bell die Rolle von Bryon Widner übernehmen. Zudem werden unter anderem Vera Farmiga, Bill Camp und Mike Colter zu sehen sein. „Skin“ erscheint am 03. Oktober 2019 in den Kinos.