Silent Night – Film-Kritik – Passend zum anstehenden Fest haben wir einen wunderbaren Anti-Weihnachtsstreifen für euch. Einer, der mit absoluter Topbesetzung daherkommt, gesellen sich doch hier zu Keira Knightley und Matthew Goode in den Hauptrollen auch Annabelle Wallis, Lily-Rose Depp, Lucy Punch, Sope Dirisu oder Jungdarsteller Roman Griffin Davis.

Sie alle harmonieren in diesem illustren Mix aus Drama, Komödie und Satire perfekt. So kommen sie in einem gemütlichen Cottage auf dem Land zusammen. Dorthin haben Nell und ihr Ehemann Simon samt Söhnchen Art ihre Freunde eingeladen. Doch ist der Anlass gar nicht so heiter, wie man denken mag. Schließlich steht der Weltuntergang vor der Türe, weshalb man noch mal eine letzte rauschende Weihnachtsfeier im Kreis der engsten Freunde abhalten will, bevor alle sterben werden.

Denn alles endet mit Pillen für den Suizid, die von der Regierung zur Verfügung gestellt wurden, um einen schmerzvollen Tod zu vermeiden. Schließlich nähern sich langsam aber sicher giftige Wolken, die alles Leben beenden. „Silent Night - Und Morgen sind wir tot“ ist es sehr gut gelungen, eine besondere Stimmung zu erzeugen, die zwischen heiter und bedrohlich hin und her schwankt.

Keira Knightley und Co. überzeugen

Wichtig ist bei diesem Film, dass man nicht mit falschen Erwartungen an ihn herangeht. Denn mit Horror oder Endzeit-Thriller hat das gar nichts zu tun. Es ist unübersehbar ein Drama mit humorigen Stellen sowie satirischem Unterton. Der Film zieht seine Spannung aus der Tatsache, dass es der letzte Weihnachtsabend vor dem Untergang ist.

Geschmückt wird das Ganze mit schnittigen Dialogen und einer Dosis schwarzen Humors – dass die Story und der Film an sich am Ende funktionieren, liegt zum Großteil an den tollen darstellerischen Leistungen aller Beteiligten, die sich auch gerne amüsante Seitenhiebe um die Ohren hauen. Es ist eine Art von Kammerspiel, in dem sich Keira Knightley und Co. sichtlich mit Freude austoben konnten.

Das begeistert – und so gibt es mit „Silent Night - Und Morgen sind wir tot“ einen überaus unterhaltsamen Streifen, der die Spannung bis zum Schluss aufrecht erhält.

Silent Night - Und Morgen sind wir tot (Capelight Pictures) – VÖ: 10. Dez. 21