Es war eine Frischzellenkur für den berühmten Meisterdetektiv, die im Kino viele Fans um sich scharen konnte: „Sherlock Holmes“ mit Robert Downey Junior als Holmes und Jude Law als dessen Chronist Dr. Watson. Das beliebte Duo zeigte sich in der Neuverfilmung nicht nur verbal deutlich „schlagfertiger“ als frühere Varianten. Wer den unterhaltsamen Streifen und seinen Nachfolger mochte, für den haben wir eine gute und eine schlechte Neuigkeit.

Denn 2021 werden der Ausnahmedetektiv mit dem Faible für das Boxen und Kokain sowie sein kriegsversehrter Gefährte zurückkehren – denn dann folgt nach langer Pause der dritte Streich. Eigentlich sollte „Sherlock Holmes 3“ schon in diesem Jahr in den Kinos anlaufen. Dann war der Film auf 2020 verschoben worden – und jetzt steht fest: Er kommt leider erst im Dezember 2021. Bestätigt.

Noch kein Regisseur, Drehbuch in der Mache

Fans können also beruhigt sein, dass etwaige Gerüchte, der dritte Holmes könnte abgesagt worden sein, sich als unwahr erweisen. Vielmehr wurde aus diversen Gründen noch nicht mit dem Dreh für Teil drei begonnen. So steht etwa nicht fest, ob einmal mehr der britische Action-Spezialist Guy Ritchie am Ruder stehen oder federführend beteiligt sein wird. Es gibt nämlich noch überhaupt keinen Regisseur für den Film.

Das Drehbuch soll vom Mitschöpfer der Erfolgsserie „Narcos“ verfasst werden und noch immer in der Mache sein. Die beiden Vorgänger spielten zusammen über eine Milliarde US-Dollar ein, daher erscheint es Fans und Kritikern verwunderlich, dass „Sherlock Holmes 3“ so lange auf sich warten lässt – viele hatten die Hoffnung auf einen dritten Teil schon aufgegeben, doch Warner Bros. und Village Roadshow haben den Kinotermin bestätigt.

Nun heißt es warten und so viel Geduld zu beweisen wie der Meisterdetektiv. Elementar.

Quelle: ladbible.com