Freunde historischer Kriegsverfilmungen werden „Band of Brothers – Wir waren wie Brüder“ nicht vergessen haben – monumental, brutal und mitreißend. Diese zehn Episoden umfassende Miniserie ist mit das Beste, was man in puncto Spannung, Schonungslosigkeit, Cast und Intensität zum Thema Zweiter Weltkrieg bis dato zu sehen bekam. Der Werdegang der E-Company von der Normandie bis nach Österreich beeindruckt immer wieder.

Natürlich ist die weltweit gefeierte HBO-Serie mit Tom Hanks und Steven Spielberg als Executive Producer daher auch in unserer Reihe mit Serien von damals vertreten. „Band of Brothers – Wir waren wie Brüder“ hatte vor mittlerweile geschlagenen 19 Jahren die Zuschauer in ihren Bann gezogen. Mit einem historisch fundierten Plot, der alleine auf dem Papier bei der Stange gält.

Filmisch umgesetzt wurde daraus ein Epos aus Sicht der Soldaten, das mit der Brutalität des Krieges schockierte und zugleich Tief ins Innerste der Männer schaute, mit denen man sich rasch identifizieren konnte. ImMittelpunkt stehen in „Band of Brothers – Wir waren wie Brüder“ die Männer der Easy Company, 2. Bataillon, 506. US-Fallschirmjägerregiment der 101. US-Luftlandedivision der US-Streitkräfte in den Jahren zwischen 1942 und 1945 des Zweiten Weltkrieges.

Eine Miniserie, die an die Nieren geht, aber auch mitreißt und mit beeindruckenden Bildern sowie einem phänomenalen Cast begeistert. So sind neben Damian Lewis, Ron Livingston, David Schwimmer, Matthew Settle, Neal McDonough, Donnie Wahlberg, Scott Grimes, Eion Bailey, Peter Youngblood Hills oder Michael Cudlitz auch Michael Fassbender, Simon Pegg, James McAvoy, Tom Hardy, Jimmy Fallon und auch Tom Hanks im Cameo-Auftritt als französischer Offizier mit von der Partie.

Ohne Frage, „Band of Brothers – Wir waren wie Brüder“ ist epochales, emotionales und schockierendes Kriegskino im Serienformat. Eine Miniserie für die Ewigkeit, die bis heute von Millionen von Fans für ihre Intensität, ihren Tiefgang und atemlose Spannung gefeiert wird.