Die guten 90er haben nicht wenig Kultiges hervorgebracht, das selbst heute noch so begeistert wie früher. Wohlgemerkt nicht nur 90er-Kids, wie zu sehen bei unserer heutigen Serie von damals: „Der Prinz von Bel-Air“. Die US-amerikanische Sitcom lief von 1990 bis 1996 im TV und brachte vor allem einen ganz bestimmten, heutigen Hollywood-Star groß raus. Die Rede ist natürlich von Will Smith, der „Der Prinz von Bel-Air“ als Sprungbrett für eine beachtliche Karriere nutzte.

In der Serie geht es um Will, einen 17-jährigen Teenager. Er zieht von den rauen Straßen von West Philadelphia in das feine Bel-Air zu seinem Onkel Philip, Tante Vivian, der verzogenen Hilary, dem popperhaften Carlton und der jungen Ashley – sowie dem englischen Butler Geoffrey. Obwohl Wills Possen und seine Herkunft in großem Kontrast mit dem Lebensstil seiner entfernten Verwandten stehen, ist er dort bald regelrecht zuhause und Teil der Familie.

Diese Sitcom hat sich mit ihren 148 in sechs Staffeln damals zum Publikumsmagneten gemausert und wird heute zeitlich mit all den großen TV-Produktionen der 90er genannt. Richtig amüsant waren auch die unzähligen Gastauftritte berühmter Persönlichkeiten in „Der Prinz von Bel-Air“. So waren zum Beispiel William Shatner, Oprah Winfrey, Evander Holyfield, Chris Rock, Hugh Hefner, Tyra Banks, Queen Latifah, Naomi Campbell und der heutige US-Präsident Donald Trump in der Sitcom zu sehen, um nur ein paar Namen zu nennen.

„Der Prinz von Bel-Air“ ist eine kultige und vor allem saulustige Sitcom, die heute beste Jugenderinnerungen hervorruft. Nachfolgend für euch das unvergessene Intro: