Auch im neuen Teil mit unseren Serien von damals geht es zurück in die 80er Jahre. Das mit einer US-Fernsehserie, die eine tolle Mischung aus Action, Spannung sowie Humor bot und deshalb unter Serienfans bis heute den 80er-Serienkult-Status innehat – „Trio mit vier Fäusten“. Auch wenn diese Serie lange im Schatten der Seriengiganten der Zeit wie „Knight Rider“ oder „Das A-Team“ lief, fand sie dennoch durchgängig unzählige Fans.

Vor allem, weil die Fälle von einem wirklich illustren Trio gelöst wurden: zwei Draufgängern sowie einem nerdy Computerfreak. „Trio mit vier Fäusten“ lief von 1983 bis 1986 mit 56 Folgen in drei Staffeln. In Deutschland enterte das Trio am 27. Juni 1985 auf ZDF hierzulande das Fernsehprogramm.

Darum geht es in dieser Kultserie: King Harbor, südlich von L. A. – Im Hafen liegt die Riptide, ein Kabinenkreuzer. Das Boot dient drei jungen Männern als Hauptquartier für ihre Privatdetektei. Ein uralter Helikopter und ein rasanter Sportwagen unterstützen die drei Schnüffler bei ihrer Arbeit. Während die Frauenhelden Cody und Nick, zwei ehemalige Soldaten, bei der Lösung ihrer Fälle eher auf Muskelkraft setzen, schlägt der schüchterne Computerspezialist Murray alle von seinem Rechner aus.

Ach ja, das war eine dieser Serien, die man heute schaut und direkt in die 80er gebeamt wird. Die Fälle funktionieren dabei noch genau so gut und unterhaltsam wie damals. Also macht mit bei unserer heutigen Serienzeitreise und zieht euch das ikonische Intro von „Trio mit vier Fäusten“ rein.