Quentin-Tarantino-Fans wissen, sich ihr Meister gerne Zeit für ein Projekt nimmt, sich das cineastische Resultat dafür aber auch entsprechend lohnt. Bei der nun folgenden Nachricht dürften aber wohl nicht nur die Jünger des eigenbrötlerischen Filmgenies, sondern auch Star-Trek-Fans aus dem Häuschen sein. Denn wie es aussieht, entwickeln Tarantino und J.J. Abrams gemeinsam einen „Star Trek“-Film! Nein, diese Nachricht ist nach unserem Kenntnisstand keine Ente!

Dass Abrams bei Paramount schon an einem vierten neuen „Star Trek“-Streifen werkeln sollte, ging als Gerücht länger um. Dass der Streifen allerdings auf einer Idee Tarantinos fußt, ist neu. Der Ausnahmeregisseur unterbreitete seine Idee für ein Drehbuch seinem Bekannten J.J. Abrams – der war von der Grundidee der Geschichte dermaßen hin und weg, dass er nun im Hause Paramount zusammen mit Tarantino ein Autorenteam auf die Beine stellen möchte, das aus der blanken Idee ein richtiges Skript macht.

Dreharbeiten könnten nach dem nächsten Tarantino-Streifen starten

Den zugehörigen Streifen möchte Abrams dann selbst produzieren – es ist daher sehr vorstellbar, dass Quentin Tarantino ausnahmsweise von seiner Weigerung, Franchise-Filme zu drehen, zurücktritt. Schließlich gilt der 54-Jährige seit Jahren als glühender „Star Trek“-Fan und lässt auch gerne mal das eine oder andere Zitat in seinen Filmen zur Science-Fiction-Saga fallen. Unfassbare Neuigkeiten für Trek- und Tarantino-Fans, Man darf also entsprechend gespannt sein, was letztlich daraus wird. 

Momentan ist der Kult Regisseur noch mit den Arbeiten an seinem neunten Film beschäftigt, der sich mit den Manson-Morden auseinandersetzen soll. Danach wäre dann Zeit genug, um am neuen „Star Trek“ zu arbeiten – und auch Zeit für die Drehbuchautoren, für Tarantino ein überzeugendes Skript zu verfassen. Vorausgesetzt, so der Starregisseur, ein von Abrams und ihm ausgewähltes Team von Autoren liefert ihm dies auch wirklich.

Quelle: filmstarts.de