Mit „Jigsaw“ lud der psychopathische Serienkiller 2017 seine Opfer ins Spiel … verzeiht, Folterzimmer ein. Nach all den Jahren und den mittlerweile acht Teilen des erfolgreichsten Horror-Franchise kehrt der irre Spielentwickler ein weiteres Mal auf die große Leinwand zurück. Lionsgate Films und Twisted Pictures haben nämlich verkündet, dass sich alle Spielbegeisterten auf ein Reboot von „SAW“ freuen dürfen.

Da darf natürlich die Frage erlaubt sein, ob ein erneutes Auflegen der SAW-Reihe überhaupt sinnvoll ist, birgt sie doch eigentlich schon lange nicht mehr den Reiz wie zu den ersten Teilen. Das Reboot entstammt derweil den kreativen Ideen von US-Komiker Chris Rock, der die Story verfasst und sie den Autoren Pete Goldfinger und Josh Stolberg überreicht hat, um daraus ein Drehbuch zu formen. Als Regisseur ist Darren Lynn Bousman wieder am Start.

Es soll eine moderne Neuerfindung der Reihe werden, die auf „intensive Momente und bewusstseinserschütternden Horror“ setzt. Joe Drake von Lionsgate zu Rocks Saw-Version: „Als Chris Rock mit seiner fantastischen Vision an uns herantrat, waren wir sofort Feuer und Flamme. Sie stellt die Welt von Puzzlemörder Jigsaw völlig auf den Kopf. […] Seine Idee ist eine Verbeugung vor den bisherigen Filmen, lässt das Franchise mit seinem Witz, seiner kreativen Vision und Leidenschaft aber gleichzeitig auch komplett neu aufleben.“

Auch die beiden Produzenten Mark Burg und Oren Koules meldeten sich zu Wort bezüglich des kommenden Reboots: „Dieser SAW wird ein Eventfilm für Horrorfans. Er bringt all die verdrehten, kranken Ideen und Ebenen mit, die Zuschauer von einem Meister seiner Zunft, Darren Lynn Bousman, erwarten würden.“

Na, da kann man gespannt sein, was da am Ende herauskommt und ob es gelingt, der Reihe frischen Wind einzuhauchen. Wir halten euch jedenfalls auf dem Laufenden, sobald es nähere Infos zum SAW-Reboot geben wird.

Quelle: blairwitch.de