Welcher Mann kennt – und hasst – die Situation nicht? Entweder seid ihr als fideler Junggeselle im Supermarkt und wollt nach der Arbeit nur fix einkaufen, oder ihr begleitet euer Gespons in diese eine Bedarfsbefriedigungsanstalt, die Lebensmittel liebt. Ihr wisst schon. Am Gemüsestand oder vor dem Kühlregal dann das Grauen: Ihr trefft – oder schlimmer noch: eure Frau – einen entfernten Bekannten oder eine Freundin: Es kommt zum gefürchteten Smalltalk. Ein Alptraum, der kein Ende nimmt. Was aber, wenn es gar nicht die Menschen sind, die euch ausgerechnet im Geschäft ein Schnitzel ans Ohr labern, sondern die Lebensmittel? Dieser Prank offenbart es.

Seth Rogen, bekannt aus Filmen wie ‘Bad Neighnors’ oder ‘Zack & Miri make a Porno’ hat einen neuen, besonders derben Animationsstreifen gedreht: ‘Sausage Party’ nennt sich der Film, in dem ein paar heiße Würstchen versuchen, endlich ins Brötchen zu kommen – was genau so versaut gemeint ist, wie es klingt. Dabei merken die faselnden Futteralien, dass sie nur existieren, um von Menschen gefressen zu werden. Und da es in dem Film um sprechende Lebensmittel geht, dachte man sich wohl kurzerhand, dass man doch das Ganze auch in die echte Welt verlegen könnte.

Gesagt, bezahlt: Für die PR-Aktion wurde ein Streich ersonnen, bei dem die Kunden eines US-Supermarkts eine Überraschung erlebten: Sprechende, animatronische Lebensmittel. Seth Rogen und Co. schlüpfen in die Rolle einer Melone, einer Wurst und eines Weißbrots – und beleidigen die Kundschaft, weil die deren Freunde isst. Ein nahrhafter Spaß!