Dass Sandra Bullock eine Person mit hohem Unterhaltungsfaktor ist, beweisen etliche ihrer Filme. Ihr nächster Streifen „Gravity“ ist ein etwas verrückter Weltraumthriller, in dem sie zusammen mit  George Clooney vor der Kamera steht. Nach einem Unglück im All schweben Mann und Frau ohne Hoffnung auf Rettung im Weltraum. So viel zum Kern des Films. Doch dort oben soll es laut Bullock ordentlich zur Sache gegangen sein.

Das OK!-Magazin veröffentlichte nun einen humorvollen Ausschnitt eines Interviews, das Sandra Bullock dem „Access Hollywood“ gegeben hatte: „Oh mein Gott, es gibt so viel Space-Sex in diesem Film …", "… Es geht viel langsamer als im realen Leben – wegen der Schwerelosigkeit. Vom Anfang bis zum Ende dauert es 45 Minuten, deshalb wird das Publikum vielleicht mal wegnicken. Aber der Höhepunkt ist dafür fantastisch."

Auch wenn diese Aussage im Scherz geäußerte wurde, wollen wir es uns nicht nehmen lassen, diese abgefahrene Weltraum-Beischlafszene im Kopfkino nachzuspielen. Was wirklich im 80 Millionen US-Dollar teuren Film von Regisseur Alfonso Cuaró passiert, kann man im offiziellen „Gravity“-Trailer bestaunen:



Foto: Joe Seer / Shutterstock.com