Viele Halbwahrheiten, Spekulationen und Gerüchte sind im Umlauf, wenn es um die Fortsetzung der „Rush Hour“-Filmtrilogie geht. Zuletzt hatte Jackie Chan noch einmal Öl ins Feuer der Gerüchteküche bezüglich „Rush Hour 4“ gegossen und betont, dass es mit dem Film zwar vorangehe, es letztendlich aber an dem zweiten Hauptdarsteller Chris Tucker hänge, ob der Film erscheinen wird. Nun hat sich auch Tucker zu „Rush Hour 4“ geäußert. In einem Sportpodcast, an dem er teilgenommen hatte, bestätigte der Superstar: Ja, „Rush Hour 4“ kommt!

Ursprünglich sollte der Comedy-Star als Gast in dem Format fungieren, um sich anlässlich eines NBA-Allstar-Spiels beim Sender ESPN über Basketball auszulassen. Dabei kam jedoch auch das Thema „Rush Hour 4“ zur Sprache, welches Tucker mit einem unmissverständlichen „Es passiert!“ kommentierte. Zuletzt hatte Jackie Chan im Oktober 2017 kundgetan, dass ein definitives Drehbuch für den Film existieren würde, welches ihm gefällt. Lediglich Chris Tucker müsste das Skript ebenfalls für gut befinden, so Chan, dann könne es weitergehen.

Im Podcast betonte Tucker auch, dass sowohl er als auch Jackie Chan für schnell beginnende Dreharbeiten zur Verfügung stünden und bereit seien. Damit liegen ein Drehbeginn 2018 und eine Kino-Veröffentlichung 2019 mehr als nur im Rahmen des Möglichen. Ein neuer Filmemacher muss jedoch höchstwahrscheinlich gefunden werden, der Regisseur der ersten drei „Rush Hour“-Filme, Brett Ratner, gehört zu jenen Prominenten, gegen die in Hollywood schwere Vorwürfe wegen sexueller Belästigung erhoben wurden. Die Kinopremiere von „Rush Hour 3“ liegt bereits zehn Jahre zurück, ein entsprechendes Serienprojekt, das die Filme beerben sollte, wurde nach nur einer Staffel als Flop eingestellt. Doch nun könnte das Warten für die Fans endlich ein Ende haben.