Was haben harter Rock und Metal mit gutem Essen zu tun? Auf den ersten Blick scheinbar nicht viel, doch das ist ein Irrtum: Rockbands und das Thema Catering gehören untrennbar zusammen. Einer, der es wissen muss: Die deutsche Metal-Legende Udo Dirkschneider. Der einstige Frontmann der Stahl-Urgesteine Accept ist ein Veteran der Szene. In der neuen TV-Show „Rock Kitchen“ auf DMAX führt er durch die Sendung „rock.kitchen“ – und heute (6. September) geht es los!

Dann empfängt der Titan aus Solingen mit dem unverwechselbaren Organ nämlich andere Größen der Rock- und Metalszene, um mit ihnen am Grill/Herd zu stehen und aus dem Nähkästchen zu plaudern, während er uns durch die Sendung geleitet und auch seine Qualitäten in der Küche unter Beweis stellt. Er begrüßt dabei so illustre Kapellen wie In Extremo, Sabaton, Powerwolf, J.B.O, Serum 114 und Gotthard.

Wenn Apokalyptica Fisch braten…

Es wird so mancher Leckerbissen zubereitet, Backstage-Storys ausgetauscht und auch der Gerstensaft fließt nicht zu knapp. Jeden Donnerstag um 23.15 Uhr wird „rock.kitchen“ ausgestrahlt, und heute, am 6. September, geht es los: Dann dürft ihr euch zu Gemüte führen, wie Micco und Eicca von den finnischen Kontrabass-Ikonen Apocalyptica sich an Seewolf, Fischbällchen und Fischfrikadellen versuchen.

Jede Menge Insider-Talk wartet neben lockeren Sprüchen und dem einen oder anderen Grill-Kniff auf die Zuschauer von „rock.kitchen“. Auch die großen Fragen des Lebens kommen auf den Tisch: Warum wollte Udo mal unbedingt Schiffskoch werden? Was zur Hölle ist ein Botox-Hühnchen? Wer wird der Champion der Weißbier-Challenge mit den Finnen? Und überhaupt: Wo kocht und brodelt es mehr, in der Pfanne oder in der Gerüchteküche?

Wer es erfahren will, dem empfiehlt MANN.TV dringend, morgen länger wachzubleiben und „rock.kitchen“ einzuschalten. Wir jedenfalls hocken um Viertel nach Elf geschlossen vor der Glotze – und haben Schmacht!