Für Fans der Horror-Reihe „Resident Evil“ heißt der Wonnemonat 2019 nicht Mai, sondern Januar. Gerade erst ist taufrisch das Remake des besten Teils der Reihe, „Resident Evil 2“ für PC, PlayStation 4 und Xbox One erschienen, da kommt die nächste tolle Neuigkeit aus dem Zombie- und Biowaffen-Universum: Den Berichten zufolge ist eine Serie zu dem Universum in Planung.

Nein, ihr habt euch nicht verlesen: Die legendäre Videospiel- und Filmreihe erhält nun auch eine Serienbehandlung. Das Magazin „Deadline“ berichtet, dass Streaming-Gigant Netflix das ikonische Universum in ein episodisches Format bringen will. Dafür arbeite man bei Netflix mit Constantin Film zusammen – dem Studio, das auch hinter den Filmen steckt. Die Serie zu „Resident Evil“ solle sich dabei auf die Geheimnisse aus den Streifen konzentrieren.

Frühe Entwicklungsphase

Was sind die Hintergründe der Umbrella Corporation, gegen die Alice in den Filmen kämpft? Aus welchen Gründen und auf welche Weise wurden die Zombie-Viren hergestellt und wie ging es den Charakteren der Filme, bevor die Seuche ausbrach? Diese und andere Fragen soll die Serie klären. Die Produktion befinde sich noch in einer sehr frühen Phase, heißt es bei „Deadline“, sodass so gut wie keine Details nach außen gesichert sind.

Bis es mehr Infos gibt, könnt ihr euch ja die Zeit mit „Resident Evil 2“ vertreiben. Das Remake des Spieleklassikers aus Playstation-1-Zeiten ist ein absolutes Survival-Horror-Meisterwerk, wie ihr in unserem Test nachlesen könnt. Gute Zeiten für Fans des ikonischen Zombie-Horrors aus Japan also – und noch lange kein Ende in Sicht!

Quelle: ladbible.com