Kino nach der Jahrtausendwende, das bedeutet vor allem eins: Remakes, Remakes, Remakes. Unlängst wurde ein neues Projekt bekanntgegeben, bei dem Actionfans entweder mit den Ohren schlackern oder vor Verzweiflung aufheulen dürften: Denn ein weiteres 'Rambo'-Remake ist wohl beschlossene Sache – Sylvester Stallone gibt der Sache seinen Segen, doch ob es die westlichen Fans überzeugt, bleibt abzuwarten: Denn das Remake ist eine Bollywood-Produktion.

Einer der ikonischsten Action-Charaktere aller Zeiten bekommt also eine Neubehandlung nach der indischen Methode. Das muss man erstmal verdauen. Mit 'Rambo: New Bood' ist ja bereits eine US-Version eines Remakes in Planung, der indische Rambo hat bislang noch keinen Namen, ist aber eine offizielle Variante. Das berichten „The Hollywood Reporter“ und „Entertainment Weekly“ unabhängig voneinander.

Drehbeginn 2018 geplant
Die Hauptrolle wird dabei ein gewisser Tiger Shroff spielen, der auch schon im Film 'Baaghi' zu sehen war. Regie führt Siddharth Anand ('Bang Bang'), die eigentlichen Dreharbeiten sind für Februar 2018 geplant, im selben Jahr soll der Film auch in die indischen Kinos kommen. Sly Stallone persönlich wandte sich via Instagram an den kommenden „indischen Rambo“ Tiger Shroff und wünscht ihm viel Glück: „Ich bin stets von Herzen begeistert, wenn junge Künstler eine solche Chance erhalten, nach den Sternen zu greifen. Eye of the Tiger! Ich bin mir sicher, dass du mit Leib und Seele bei der Sache bist! Gib niemals auf, junger Mann!“

In der Handlung des indischen Remakes kehrt ein Soldat einer ehemaligen Eliteeinheit nach seiner Pflichterfüllung nach Hause zurück, nur um festzustellen, dass seine Heimat in einem Krieg gefangen ist. Die Ereignisse treiben ihn in den bergigen Dschungel der Fußhügel des Hymalaya, von wo aus er seine Rache an den Unterdrückern plant … 

Quelle: filmstarts.de