„Ralph reicht’s“ aus dem Jahr 2012 war ein großer Erfolg für Disney, kein Wunder also, dass es einen Nachfolger zu dem Animationsabenteuer geben würde. Der steht mit „Ralph reicht’s 2: Webcrasher – Chaos im Netz“ bereits in den US-Startlöchern, auch wenn es bis zum Deutschland-Termin noch ein Weilchen hin ist. Diesmal legt sich der brummige Videospiel-Zerstörer Ralph gleich mit dem ganzen Internet an, man gönnt sich ja sonst nichts.

Erst am 24. Januar 2019 werden Ralph-Fans den neuen Streifen erleben, bekommen dafür aber einmal mehr die Vollbedienung an Seitenhieben, Insidern und Querverweisen auf bekannte Popkultur-Phänomen. Das verdeutlichen nicht nur die Sturmtruppen aus Star Wars, die im Trailer ihr Unwesen treiben, sondern vor allem die Szene, in der Ralphs kleiner Sidekick Vannelope van Schweetz auf einen ganzen Harem sämtlicher Disney-Prinzessinnen trifft.

Egal ob soziale Netzwerke, Onlineshops oder Suchmaschinen – spielten im ersten Teil vor allem noch Videospiel-Zitate die erste Geige, geht „Ralph reicht’s 2: Webcrasher – Chaos im Netz“ in Sachen Internet in die Vollen. Und geht man nach dem Trailer, werden die Abenteuer von Ralph und Vannelope ein Kracher, den Animationsfilm-Fans auf jeden Fall auf ihrem Radar behalten sollten.