Horror. Ein Wörtchen, das für so viel steht: Starren, Erschauern, Erschrecken, Schaudern oder Grausen kann es bedeuten. Das Horrorfilm-Genre trägt seinen Namen nicht zu Unrecht: Die Macher wollen, dass wir uns vor Grauen in den Kinosessel krallen und uns der Atem stockt. Was viele nicht wissen: Horrorstreifen sind so alt wie das Kino. Bereits 1910 gab es eine Stummfilm-Variante des Romans „Frankenstein“. 

Seitdem hat sich viel getan. Der Schrecken hat seit diesen Gehversuchen in tausenden Varianten die Leinwand erobert. Unzählige Horrorfilme haben Fans das Fürchten gelehrt – und werden dies weiterhin. Wo wir bei den Fans sind: Seid ihr Liebhaber des gepflegten Gruselns auf der Leinwand? Habt ihr derart viele Streifen gesehen, dass euch die härtesten Szenen bloß noch ein müdes Gähnen entlocken?

Hervorragend! Da sollte euch unser kleines Quiz ja kaum unter die Haut gehen. Alles, was ihr dafür tun müsst: die folgenden Horrorstreifen an einem Bild erkennen. Doch keine Sorge: Im Gegensatz zu den Opfern aus 'Saw' oder 'Cube' hängt nicht euer Leben davon ab, dass ihr Recht habt. Vielleicht … 

Quiz hXsysJKsi4