Filmfans diskutieren schon lange, was der nächste Film von Ausnahmeregisseur Quentin Tarantino werden könnte. Nun hat der Meister persönlich enthüllt, um was es in seinem neuen Streifen gehen wird: Tarantino wird den mörderischen Kult um die „Manson-Family“ zum Thema machen, die in den ausgehenden 60er Jahren die USA mit ihren Bluttaten erschütterte.

Das Filmportal „Hollywood Reporter“ berichtet, dass Tarantino zufolge das Drehbuch bereits steht, während man sich im Hause „Deadline“ näher mit der Besetzungsliste beschäftigt hat und bereits den einen oder anderen hochkarätigen Namen in Erfahrung gebracht haben will. So sollen die Hauptrollen von Brad Pitt und Jennifer Lawrence übernommen werden. An der Seite der beiden soll auch Samuel L. Jackson eine tragende Rolle in dem Streifen spielen.

Weiter berichtet „Deadline“, dass es Quentin Tarantino unlängst gelungen sei, auch den aufsteigenden Stern Margot Robbie für sein Projekt zu gewinnen, die unlängst in der DC-Verfilmung 'Suicide Squad' als irre Harley Quinn zu überzeugen wusste. Sie solldie Rolle der Sharon Tate übernehmen. Tate, die Ehefrau des umstrittenen Starrregisseurs Roman Polanski, war damals das prominenteste Opfer der Manson-Family geworden. Der Fall hatte weltweit für Schlagzeilen gesorgt.

Wann der neue Tarantino-Streifen in die Kinos kommt, steht noch in den Sternen. Bekannt hingegen ist, dass die Dreharbeiten im Sommer 2018 beginnen sollen – es heißt also für Filmfans, Geduld zu beweisen.

Quelle: deadline.com