Immer mehr Helden unserer Kindheit finden den Weg zurück auf die Leinwand. Die ‘Transformers’- und ‘Ninja Turtles’-Filme boomen. Egal, was man von denen halten mag, diese Streifen feiern echte Blockbuster-Erfolge. Eine weitere Truppe nostalgischer Recken schickt sich an, gealterte Kinogänger ebenso zu begeistern wie junge Menschen: Die ‘Power Rangers’ kehren in einem neuen Abenteuer auf die Leinwand zurück. Der Teaser-Trailer zu ‘Power Rangers’ zeigt die Heroen und deutet Kommendes an. Im März 2017 soll es losgehen, dann erfolgt der US-Kinostart.

Jetzt also stehen die ‘Power Rangers’ in den Startlöchern für ihre Rückkehr in die Kinosäle. Es wird der dritte Film um das Team. Produziert wird das Ganze von der Firma Lionsgate, Regie führte Dean Israelite. Neben etlichen unbekannten Gesichtern, die fortan die Rangers verkörpern sollen, werden auch Stars wie Brian Cranston (Walter White aus ‘Breaking Bad‘) oder Elisabeth Banks zu sehen sein. Die Handlung folgt dabei der Originalserie: Im beschaulichen Angel Grove muss sich eine Gruppe unterschiedlicher Kampfsport-Teens zusammenraufen, weil sie erwählt werden: Als ‘Power Rangers’ sollen sie die Erde vor einer außerirdischen Bedrohung retten.    

Häh? ‘Power Rangers‘? Waren das nicht diese … Jap, genau. Das war diese japanische Trashserie, bei der eine Gruppe kostümierter Statisten gegen ebenso seltsam kostümierte Ninjas und ihren jeweiligen bösen Meister antraten. Jeder der Rangers hatte eine andere Kostümfarbe, eine spezielle Waffe und eine riesige Robot-Maschine in ihrem Arsenal, „Zord“ genannt. Diese Zords konnten sich, ganz „Transformers“-mäßig, zum „Megazord“ zusammensetzen, um damit dem riesigen „Monster der Woche“ eins auf die Mappe zu geben. „Sentai“ nennt sich dieses japanische Genre, bei dem Spezialteams mit Superkräften gegen eine Bedrohung wie Aliens oder Dämonen antreten. Die ‘Power Rangers’ sind dabei die bekanntesten Vertreter, die in den 90ern auch im Westen Mega-Erfolge feierten. Man wird sehen, ob der branneue Kinofilm ihr Revival einleiten kann.