Um das ebenso esoterische wie psychologisch fragwürdige Spielzeug der Ouija-Hexenbretter, mit dem man angeblich mit dem Totenreich in Verbindung treten kann, ranken sich viele Legenden. Genug, um das Holzbrett mit den Buchstaben und der Fingerlinse auch für Filmemacher interessant zu machen. So auch in „Ouija House“, einem kommenden Horrorstreifen, zu dem ihr den Trailer im Anschluss findet.

Der Streifen stammt von Regisseur Ben Demaree, der unter anderem für den Horrortrash „Hänsel vs. Gretel“ verantwortlich zeichnete. In den Hauptrollen unter anderem die beiden Ex-It-Girls Tara Reid („Sharknado“) und Misha Barton („O.C. California“). Doch auch eine echte Leinwand-Ikone kehrt für „Ouija House“ zurück: Dee Wallace, die nicht nur in „The Howling“ oder „Critters“ brillierte, sondern auch die Mutter bei „E.T.“ spielte. Entgegen möglicher Annahmen hat „Ouija House“ übrigens nichts mit der „Ouija“-Horrorfilmreihe aus dem Hause Universal zu tun. Einen möglichen Starttermin für die USA oder gar Deutschland gibt es noch nicht, MANN.TV hält euch in Sachen „Ouija House“ aber auf dem Laufenden.

In der Handlung von „Ouija House“ wird es ziemlich wörtlich, denn das Haus, in das es die Protagonisten verschlägt, sieht tatsächlich wie eines der Hexenbretter aus – nur eben in entsprechender Größe. Klar, dass es horror-gemäß darin nicht mit rechten Dingen zu tun geht und es gewaltig dort spukt – wieder einmal geht laut dem Trailer dort „das Böse“ um. Das klingt zwar nicht nach einem besonders kreativen Plot, aber solide Horror-Kost für Grusel-Gourmands dürfte da schon geboten werden.