Fans von Kriegsdramen können sich schon mal auf den Kinostart von „Operation: 12 Strong“ freuen, in dem „Thor“-Star Chris Hemsworth die Hauptrolle innehat. Der auf wahren Begebenheiten beruhende Kriegsfilm wird von keinem Geringeren als Jerry Bruckheimer produziert. Die Geschichte basiert auf den Berichten amerikanischer Elitesoldaten, die vom US-Bestsellerautor und ausgezeichnetem Journalisten Doug Stanton 2009 in den USA unter dem Titel „Horse Soldiers“ veröffentlicht wurden. Im ersten deutschen Trailer gibt es einen ersten Vorgeschmack auf das Wüstenspektakel.

Darum geht es in „Operation: 12 Strong“: Während die ganze Welt in den ersten Folgetagen der Terroranschläge vom 11. September 2001 weiter schockiert den Atem anhält, entsendet die US-amerikanische Regierung eine erste Bodenspezialeinheit von nur zwölf Elitesoldaten auf eine lebensgefährliche Mission nach Afghanistan. Keiner von ihnen weiß, was sie dort erwartet oder ob sie ihre Familien je wiedersehen werden. Mitch Nelson, der noch neue befehlshabende Captain, führt seine Männer direkt in das unwegsame Gebiet des Hindukusch-Gebirges, um mit diplomatischem Geschick und großem Mut die dort kontrollierende afghanischen Nordallianz zu einem bislang ungeahnten Bündnis im Kampf gegen die gemeinsamen Gegner aus Taliban- und al-Qaida-Kämpfern, zu überzeugen.

Gegenseitiges Misstrauen und kulturelle Unterschiede erschweren die Zusammenarbeit nicht weniger als der Mangel an moderner Ausrüstung. Die ungewohnten und archaischen Kampfstrategien der afghanischen Reitersoldaten stellen die hochtechnisiert ausgebildeten US-Elitesoldaten vor weitere gefährliche Herausforderungen. Der zahlenmäßig weit überlegene, gnadenlose Gegner lässt die Überlebenschancen der ungleichen Verbündeten schon bald komplett aussichtslos erscheinen…

Das Kriegsdrama von Regisseur Nicolai Fuglsig staret am 08. März 2018 in unseren Kinos. Neben Chris Hemsworth sind außerdem Michael Shannon, Michael Peña, Elsa Pataky, William Fichtner und Navid Negahban zu sehen.