Es ist immer wieder eine Sensation, wenn sich der neueste Streifen eines Drehbuchautors und Ausnahmeregisseurs wie Quentin Tarantinto mit Riesenschritten näher. So natürlich auch jetzt: Im Sommer kommt „Once upon a Time… in Hollywood“ in die Kinos und lädt uns in die Traumschmiede während der späten 60er Jahre ein. Doch auch wenn das „Es war einmal“ im Titel es vermuten lässt, märchenhaft ging es damals nicht zu.

Kein Wunder, wurde Hollywoods goldenes Zeitalter doch von den Morden der berüchtigten Manson-Family-Kultgemeinde überschattet. Vor dem Hintergrund dieser historischen Realität spielt die Handlung des Films: Der abgehalfterte Western Star Rick Dalton (Leonardo DiCaprio) und sein Stunt-Double Cliff Booth (Brad Pitt) versuchen, noch einmal in einer Branche Fuß zu fassen, die sie nicht mehr wiedererkennen.

Neben den beiden Hollywood-Größen Pitt und DiCaprio liest sich auch der Rest der Besetzung wie ein Who is Who: Margot Robbie, Al Pacino, Kurt Russell, Emile Hirsch, Tim Roth und Dakota Fanning adeln auch den Rest des hochkarätigen Casts. Ein gewaltiges Ensemble – jetzt kann man nur hoffen, dass „Once upon a Time… in Hollywood“ den dadurch erzeugten Erwartungen auch gerecht wird.

Ab dem 15. August 2019 werden wir es wissen, dann läuft der Streifen in den deutschen Kinos an.