Aufgepasst – direkt ein ganzes Ensemble echter Horror-Altmeister ist hier am Start. Sie wollen euch das Gruseln mit der neuen Horror-Anthologie „Nightmare Cinema“ lehren. Auf euch warten tolle Horror-Geschichten von Genrekings wie Mick Garris („Stephen King’s The Stand“), Joe Dante („Gremlins“), David Slade („30 Days of Night“) sowie Ryuhei Kitamura und Alejandro Brugues. „Nightmare Cinema“ vereint fünf eigenständige Begebnisse zu einem Streifen. Wie das ausschaut, könnt ihr jetzt im ersten Trailer sehen.

Im Mittelpunkt stehen Belinda Balaski, Kevin Fonteyne und Adam Godley, die zu einer Gruppe wirklich unglückseliger Menschen gehören. Allesamt bekommen im abgewrackten Rialto Theater die Horror-Vorstellung ihres Lebens. Mittendrin kein Geringerer als Mickey Rourke („Sin City“, „Iron Man 2“), der den Damen und Herren als Vorführer ihre Ängste entlocken will, um sie dann auf der Leinwand zu zeigen.

Bis die Gruppe geschnallt hat, was eigentlich los ist, ist das Kind bereits in den Brunnen gefallen und das Grauen nimmt seinen Lauf. „Nightmare Cinema“ lebt von seinem skurrilen Plot und der herrlichen Düsterstimmung. Zumindest der Trailer macht schon mal einiges richtig, auch wenn man abwarten muss, ob dieser Fünferplot-Strang am Ende als Film funktioniert. Aber Potenzial ist vorhanden, um die Horror-Gemeinde zu begeistern.

Neben Mickey Rourke werden unter anderen auch Orson Chaplin („American Horror Story“) sowie Adam Godley („Breaking Bad“) zu sehen sein. Der Streifen startet übrigens am 21. Juni 2019 in den US-Kinos und soll zeitgleich auf Video-on-Demand-Diensten erscheinen.