Meister Eder und sein Pumuckl: Das TV-Comeback der Kultserie – Wer von denen, die seinerzeit dabei waren, erinnert sich nicht gerne an die 80er Jahre und den Kobold mit dem roten Haar und dessen Schreinermeister Eder? Da gehen heute noch unzählige Nostalgielampen an, hat die TV-Serie doch bei vielen die Kindheit geprägt und gehört bis heute zu den deutschen Kultserien.

Rund 40 Jahre später heißt es in absehbarer Zeit wieder „Hurra, hurra, der Pumuckl ist da!“. Denn es kommt zu einem großen TV-Comeback des frechen Klaubauters. Im Detail legt RTL „Pumuckl“ neu auf, nachdem der Sender die Rechte erworben hatte. Die Neuauflage wird mit dem Titel „Neue Geschichten vom Pumuckl“ ausgestrahlt werden und wird unter der Regie von Marcus H. Rosenmüller inszeniert.

Erst auf TVNow, dann auf RTL

Zum Start der Serie will RTL die neuen Folgen auf seiner Streaming-Plattform TVNow zeigen, bevor sie dann auch im Fernsehen ausgestrahlt werden. Ein wenig wird man aber auf das große TV-Comeback des Rotschopfs noch warten müssen. So sollen die Dreharbeiten im Frühjahr 2022 in München beginnen.

Hennig Tewes, Geschäftsführer von RTL Television und Co-Geschäftsleiter von TVNow, sagte, man wolle die Serie „hochwertig und liebevoll“ in Szene setzen. Generell möchten alle Beteiligten auch in der Neuauflage den bayerischen Charakter der Originalserie beibehalten. Allerdings wird Pumuckl erwartungsgemäß eine neue Synchronstimme bekommen.

Pumuckl-Geschichte weitererzählt

Laut Korbinian Dufter, Geschäftsführer und Produzent von NEUESUPER, will man „die Geschichten des Kobolds mit dem roten Haar für Kinder und Erwachsene von heute weitererzählen. […] Pumuckl ist für uns vor allem eines: wunderbare Kindheitserinnerung. Ellis Kaut hat eine von Generationen geliebte Figur geschaffen. Pumuckl ins Hier und Heute zu holen, ist uns eine große Ehre.“

Quelle: tz.de