Fans von Superhelden-Verfilmungen aufgepasst! Mit ‘Max Steel’ gibt es bald den etwas anderen Superhelden in einem rassigen Sci-Fi-Abenteuer. Wie spaßig die Sache werden könnte, ist ab jetzt im ersten Trailer zu sehen! Wer früher mit den berühmt-berüchtigten Mattel-Actionfiguren gespielt hat, wird Max Steel sicher noch kennen, denn darauf basiert der Kinostreifen, den es 2013 schon als Animationsserie gab. Dabei ist die Realverfilmung schon lange in der Planung, vertagte sich aber immer wieder.

Nun ist ein Film herausgekommen, der irgendwie eine coole Mischung aus ‘Tron’, ‘Iron Man’ und den ‘Power Rangers’ ist. Ein ziemlich verrückter Mix, der aber, zumindest, wenn man vom Trailer ausgeht, recht gut funktioniert. Seit über zwei Jahren sitzt Regisseur Stewart Hendler (‘Halo 4 - Forward Unto Dawn’) bereits an diesem Projekt, sodass man sich nun endlich darauf freuen kann, wenn ‘Max Steel’ in naher Zukunft bei uns aufschlagen wird. Zwar gibt es noch keinen deutschen Termin, aber der Kinostart wird sicherlich nicht mehr lange auf sich warten lassen.

Ein paar Worte zum Inhalt: Es geht um Teenager Max McGrath (Ben Winchell). Er und seine Mutter (Maria Bello) sind mittlerweile wieder zurück in ihre alte Heimat nach Copper Canyon gezogen. An den Ort, an dem damals Max Vater bei einem mysteriösen Unfall ums Leben kam. Dazu sei gesagt, dass er Wissenschaftler war und starb, als Max geboren wurde. Max gewöhnt sich indes an seine neue Schule. Wobei das Problem eher bei seinem Körper liegt, der immer wieder sonderbare, nicht kontrollierbare Energiestöße erzeugt.

Damit kommt Max so gar nicht zurecht und kapselt sich von seiner Umwelt ab. Als er dann an seiner Energie fast verbrennt, wird er von einem techno-organischen Außerirdischen namens Steel gerettet. Das Alien kommt zum Schluss, dass wenn sich beide vereinen würden, man gemeinsam die Energie kontrollieren könne. Gesagt, getan und Max Steel ist geboren. Was folgt, ist ein richtig fieser Feind, der sich die Macht der beiden zunutze machen will – und ein spannendes Abenteuer, das auch die Geheimnisse von Max Vater mit einschließt.