Matrix 4: Release-Datum und Inhalt enthüllt – Fans der legendären Sci-Fi-Filmreihe „Matrix“ dürfen jetzt kräftig jubeln. Nachdem die Arbeiten an einer Fortsetzung offiziell bestätigt wurden, haben Warner Bros. nun weitere Details zum kommenden Kino-Kracher veröffentlicht. Beginnend damit, dass man den offiziellen Titel des vierten Teils genannt hat: „The Matrix: Resurrections“.

Doch nicht nur das. Auf der zurzeit laufenden „CinemaCon 2021“ durften anwesende Fans auch schon den ersten Trailer zu „Matrix 4“ sehen. Leider ist dieser noch nicht der breiten Masse auf YouTube vergönnt, aber es sind erste Details zum Inhalt des Films bekannt geworden. So soll der erste Trailer damit beginnen, dass Keanu Reeves als Neo im futuristischen San Francisco einen Therapeuten besucht, gespielt von Neil Patrick Harris.

„Zeit, zu fliegen“

Neo fühlt sich in seiner virtuellen Welt gefangen, was ihm geistig wohl zusetzt. Von seinem Therapeuten bekommt Neo daraufhin einige blaue Pillen. In der nächsten Szene trifft Neo dann auf Trinity (Carrie Anne Moss) in einem Café. Kurioserweise scheinen sich beide nicht mehr zu kennen, Trinity fragt ihn „Sind wir uns schon einmal begegnet?“.

In der nächsten Sequenz tritt dann Yahya Abdul-Mateen II in der Rolle als junger Morpheus in Erscheinung. Er gibt Neo eine rote Pille mit den Worten „Zeit, zu fliegen“. Im Anschluss daran zeigt der erste Trailer etliche Action-Szenen im Matrix-Stil.  Somit scheint, dass der erste Trailer zu „Matrix 4“ reichlich Fragen aufwerfen wird. Gibt es etwa eine neue Matrix – oder war die vermeintliche Realität der Trilogie nur eine weitere Stufe der Scheinwelt?

Erster Trailer wird heiß erwartet

Fragen über Fragen, welche die Vorfreude unter Fans sicher weiter steigern werden. Jetzt wartet man erst einmal auf die offizielle Trailer-Veröffentlichung von „Matrix 4“. Da halten wir euch natürlich auf dem Laufenden. Zu guter Letzt haben Warner Bros. dann auch endlich noch den Kinostart bekanntgegeben. Demnach startet „The Matrix: Resurrections“ am 23. Dezember 2021 in Deutschland in den Kinos.

Quelle: robots-and-dragons.de