Im letzten Jahr sah es so aus, als könnte eine Neuauflage des 80er-Fantasy-Klassikers 'Masters of the Universe' wirklich etwas werden. Doch da haben wir uns wohl alle zu früh gefreut. Denn die Never Ending Story bekommt nun noch einen herben Dämpfer!

Dabei reden wir noch nicht mal von der siebenjährigen Odyssee, die den neuen Eternia-Streifen torpedierte. Seien es immer wieder Regisseure, die ein- und aussteigen, oder die ständigen neuen Drehbücher, die in schöner Regelmäßigkeit abgelehnt wurden. Das ist schon schlimm genug, kam der Eternia-Zug so in den letzten Jahren nie ins Rollen. Auch die aktuellste Meldung lässt jeden Fan vor Entsetzen zur Salzsäule erstarren:

Regisseur Jeff Wadlow ist nämlich nicht mehr an Bord – inklusive seines finalen Drehbuchs. Der neue Mann ist kein geringerer als Joseph McGinty Nichol, besser bekannt als McG. Und genau dieser Herr ist dafür bekannt, kein gutes Händchen zu haben, schaut man sich Rohrkrepierer wie 'Das gibt Ärger' oder '3 Engel für Charlie - Vollgas' an. Doch egal, wer nun wieder auf der Matte steht, wir sind uns sicher, dass die 'Masters of the Universe' so wohl zu einer unendlichen Geschichte werden.

Und sollte es wider Erwarten ein Ende geben, wird dies zu Lasten der Zuschauer ausfallen. R.I.P., He-Man!