Der unangefochtene Held aus unseren Kindertagen, der unbesiegbare Gigant unter den Actionfiguren, kehrt zurück: He-Man bekommt nach langer Wartezeit eine neue Serie spendiert. Streaming-Gigant Netflix hat sich der der Reihe angenommen und wird eine animierte TV-Serie produzieren. Als deren Autor fungiert Kultfilmer Kevin Smith.

He-Man und seine Masters genannten Gefolgsleute sowie der finstere Skeletor und seine Schergen des Bösen, die nach der Macht auf dem Planeten Eternia streben, begleiten uns seit 1982 als Actionfiguren von Hersteller Mattel, die nur ein Jahr später eine Zeichentrickserie spendiert bekamen. Später gesellte sich ein Kinofilm hinzu, in den frühen 2000er-Jahren auch eine weitere gezeichnete TV-Serie.

Smith: „Es wird der Kampf, auf den wir Fans immer gewartet haben.“

Bald, viele Jahre später, kehren die „Masters“ im Zeichentrickformat zurück: mit „Masters of the Universe: Revelation“. Kevin Smith, den man neben seiner göttlichen Komödie „Dogma“ wohl am ehesten für seine beiden irren Charaktere „Jay & Silent Bob“ aus dem Kultstreifen „Clerks“ kennt, wird dabei nicht nur Drehbücher schreiben, sondern auch als Produzent und Showrunner fungieren.

Laut „The Hollywood Reporter“werden die neuen Folgen von „Masters of the Universe: Revelation“ Handlungsbögen aus der 80er-Trickfilmserie aktualisieren und zu Ende bringen. Laut Smith wird es eine „epische Erzählung, die vielleicht die letzte Schlacht zwischen He-Man und Skeletor sein könnte“. Die Pop-Kultur-Ikone bezeichnet die neue Serie als „Masters of the Universe-Story, die ihr schon immer als Kids sehen wolltet“.

Wenn das keine guten Neuigkeiten für Masters-Fans sind, wissen wir auch nicht. Wann es mit der Show losgeht, ist noch unbekannt, ebenso wie weitere Details. Es gibt allerdings bereits ein Poster, das ihr hier findet.

Quelle: winfuture.de