Seit wir Männer denken können, heißt es, wir müssten uns mehr Mühe geben, die Frauen zu verstehen. Schon früh wurde klar, dass dies ein sinnloses Unterfangen ist, also haben wir lieber das Rad erfunden und Raketen und so einen Kram. Glücklicherweise leben wir in modernen Zeiten, sind metrosexuell und verlangen nun völlig zurecht von der Damenwelt, unser Geschlecht mit all seinen Macken anzuerkennen.

Eine gewisse Franziska Meyer Price – in den vergangenen Jahren wiederholt mit dem Deutschen Fernsehpreis und dem Deutschen Comedypreis ausgezeichnet – hat uns erhört und gleich mal einen Film namens „Männerhort“ gemacht, der am 02. Oktober in den deutschen Kinos anläuft. Pflichtprogramm für alle, die sich als Soldat im Geschlechterkampf verstehen.

Bevor wir aber zur Inhaltsangabe kommen, präsentieren wir euch dem Thema angemessen erst mal 44 interessante Fakten über unser ehrenwertes Geschlecht, die selbst für euch gestandene Kerle neu sein dürften:

  1. Der deutsche Durchschnittsmann ist 1,79 Meter groß, 79 Kilogramm schwer und wird 71,8 Jahre alt. Er hat die Schuhgröße 42 bis 43.
  2. In Deutschland kommen auf 1000 Frauen nur 939 Männer.
  3. Der deutsche Durchschnittsmann heiratet mit 27 Jahren.
  4. Verheiratete Männer schlafen fast immer auf der rechten Seite des Bettes.
  5. 90 Prozent der deutschen Männer waren bei der Geburt ihrer Kinder dabei. Jeder hundertste Mann ist im Kreißsaal bei der Geburt umgekippt.
  6. Beim mexikanischen Huichol-Stamm wird dem Vater während der Geburt des Kindes ein Seil um den Hoden gebunden. Daran darf die gebärende Frau ziehen, wenn die Wehen besonders schmerzvoll werden.
  7. Die zehn beliebtesten Jungenvornamen im Jahr 2013 waren Ben, Luca, Paul, Jonas, Finn, Leon, Luis, Lukas, Maximilian, Felix.
  8. Auf Korfu heißen über 50 Prozent aller Männer Spiro.
  9. Ein deutscher Vater verbringt mit seinen Kindern im Schnitt 37 Minuten am Tag.
  10. Der deutsche Durchschnittsmann lässt sich mit 39 Jahren scheiden. Der häufigste Trennungsgrund ist Langeweile beim Sex.
  11. Männer denken im Durchschnitt 19 Mal pro Tag an Sex.
  12. Im Laufe eines 60-jährigen Lebens hat ein Mann insgesamt fünf Jahre lang eine Erektion, während er schläft.
  13. Sex in der Ehe ist laut Paragraph 1353 Bürgerliches Gesetzbuch theoretisch Pflicht.
  14. 85 Prozent der Männer, die beim Sex an einer Herzattacke sterben, tun dies in fremden Betten.
  15. Jeder zweite Mann besitzt ein Erinnerungsstück von seiner Ex. Bei jedem achten Mann ist dieses Erinnerungsstück ein Schlüpfer der Ex.
  16. 47 Prozent der Männer lesen auf dem Klo Zeitung, ein Magazin oder ein Buch.
  17. Alle deutschen Männer verbrauchen gemeinsam pro Jahr 3,5 Millionen Liter Haarpflegemittel.
  18. Ein Mann hat 25.000 Barthaare und verbringt in seinem Leben 150 Tage mit dem Rasieren.
  19. In seinem Leben entfernt ein gut rasierter Mann 3,5 Kilogramm Barthaare.
  20. Vom Hals bis zu den Zehen hat ein Mann weitere 25.000 Haare am Körper.
  21. Ein behaarter Männerrücken schreckt 66 Prozent aller Frauen ab.
  22. Nur fünf Prozent der Männer enthaaren ihren Rücken.
  23. Neun von zehn Männern finden, dass Frauen ihre Beine rasieren müssen.
  24. Nur einer von 20 Männern rasiert sich selbst die Beine.
  25. Jeder fünfte Mann in Deutschland ist beschnitten.
  26. Vier von fünf Männern kaufen Kondome in der falschen Größe. Meist zu groß.
  27. Nur zehn Prozent der Männer finden ihr bestes Stück zu klein.
  28. 58 Prozent aller deutschen Männer haben schon einmal versucht, ihren Namen in den Schnee zu pinkeln.
  29. 7 Prozent überlassen den Frühjahrsputz ihrer Mutter.
  30. 83 Prozent der männlichen Singles träumen von einer Frau, die gut kochen kann.
  31. 15 Prozent der Männer behaupten von sich, ein guter Koch zu sein.
  32. 71 Prozent würden ihre Partnerin gern mal nackt putzen sehen.
  33. Männer verbrennen beim Öffnen des BHs ihrer Partnerin mit dem Mund circa 87 Kalorien.
  34. 84 Prozent der insgesamt 300.000 Heimwerker-Unfälle pro Jahr passieren Männern.
  35. 75 Prozent der Männer wären gern Fußballprofi.
  36. 60 Prozent haben nichts für Frauenfußball übrig.
  37. 15 Prozent haben in ihrem Haushalt mindestens drei Fernsehgeräte stehen.
  38. 17 Prozent glauben, durch Fernsehen mehr fürs Leben gelernt zu haben als von ihren Eltern.
  39. Fast die Hälfte der britischen Männer wäre bereit, ein halbes Jahr auf Sex zu verzichten, wenn sie zur Belohnung einen 50-Zoll-Fernseher bekommen würde.
  40. Der deutsche Durchschnittsmann trinkt mit 14 Jahren erstmals Alkohol.
  41. Sechs Prozent der deutschen Männer trinken keinen Tropfen Alkohol.
  42. 43 Prozent der deutschen Männer empfinden Einkaufen als Mittel zum Zweck, 21 Prozent betreten Geschäfte nur, wenn es unbedingt nötig ist. Immerhin 36 Prozent lieben das Shoppen.
  43. 22 Wochen ihres Lebens verbringen Männer damit, auf ihre shoppende weibliche Begleitung zu warten.

Ein schwedisches Möbelhaus testete 2011 im australischen Sydney ein „Manland“. Hier konnten Frauen ihren Mann abgeben, der mit Spielkonsole, Flipperautomat, Hotdogs und Cola bespaßt wurde. Allerdings erinnerte ein Buzzer die Frauen nach einer halben Stunde daran, den Liebsten nach dem Einkauf wieder abzuholen. Vorbild für das „Manland“ war die möbelhauseigene Einrichtung zur Betreuung der Kinder.

Und wie versprochen nun ein paar Infos, worum es in „Männerhort“ eigentlich geht:
In einer Welt mit Frauenparkplätzen und Frauenquote gibt es nur noch einen Ort, an dem sich das ehemals starke Geschlecht nach Lust und Laune entfalten darf: den MÄNNERHORT. Der Software-Entwickler Eroll (Elyas M'Barek), der Dixi-Klo-Vertreter Lars (Christoph Maria Herbst) und der Berufspilot Helmut (Detlev Buck) haben im zentralen Heizungskeller ihrer Neubausiedlung eine frauenfreie Zone geschaffen, in der die gestressten Ehemänner heimlich Fußball schauen, Pizza essen, Bier trinken und über Frauen lästern, die nur Shopping, Schwätzen, Sex und Kinder im Kopf haben. Doch als der Facility Manager Aykut (Serkan Çetinkaya) die letzte Bastion der Männlichkeit entdeckt und räumen lassen will, droht die Vertreibung aus dem Paradies.