Es gibt Serien, so legendär und kultverdächtig, dass sie nicht nur eine ganze Generation von Fernsehzuschauern geprägt haben. Nein, eine davon ist sogar zum geflügelten Wort für Erfindungsreichtum und kreatives Handwerken geworden. Die Rede ist natürlich von ‘MacGyver’. Wer kennt ihn nicht, den legendären TV-Helden der 80er Jahre, der aus einem Kaugummi und einer Büroklammer einen Sprengsatz bauen konnte, Gewalt verabscheute und der Phoenix Foundation dabei half, allerlei seltsame, gefährliche und rätselhafte Fälle zu lösen?

Eben dieser Angus MacGyver erhält ein neues Remake im Serienformat. Angelegt als Origin Story, also als Erzählung der Anfänge des jungen MacGyver, beobachten wir Lucas Till in der Rolle des Titelhelden. Ein erster Trailer zeigt das Ganze jetzt in bewegten Bildern und lässt uns – nennen wir es mal freundlich: „unterwältigt“ – zurück. Im Trailer mangelt es nicht an Action und jeder Menge Explosionen.

Was uns etwas verwundert: Mac jagt im Trailer mit einem Sprengpfeil ein Auto hoch und scheint – wir könnten uns irren – Gewalt nicht ganz abgeneigt zu sein. Etwas, das sich doch sehr mit der Kultfigur der 80er beißen dürfte, denn die verabscheute bekanntlich Mord und Totschlag. Gewitzt, wie uns der Trailer übrigens den Einsatz eines Gartenschlauches, um einige Schurken stolpern zu lassen, als typische MacGyver-Brillanz verkaufen will. Wir sind nicht wirklich überzeugt und befürchten, dass man in Hollywood nur einmal mehr die heilige Kuh eines weiteren großen Namens melken möchte. Doch wer weiß? Vielleicht wird es ja doch was?