Mit 'Logan Lucky' steuert eine neue Komödie mit reichlich Buddy-Action und Dialogwitz die Kinos an – am 14. September 2017 startet der Streifen in den deutschen Kinos und das ist auch gut so. Denn Tatsache ist: Es gibt viel zu wenige richtig gute Buddy-/Action-Komödien. Man muss die Teile mit der Lupe suchen. Bald bekommt das schrecklich unterrepräsentierte Subgenre mit 'Logan Lucky' also einen neuen Vertreter. Schaut euch den Trailer zu dem Streifen weiter unten an.

Bei dem Ding saß Steven Soderbergh auf dem Regiestuhl, der tut, was er am besten kann: Augenzwinkernde „Heist“-, also Raubüberfall-Komödien aus der Taufe heben – nach den drei „Ocean’s“-Filmen ('Ocean’s Eleven', 'Ocean’s Twelve', 'Ocean’s Thirteen') hat der Mann ja satt Erfahrung – und Erfolg – mit solchen Filmen. Mit Channing Tatum und Adam Driver sind die Hauptrollen noch dazu erstklassig besetzt – und dann wäre da noch Ex-James-Bond Daniel Craig, der in diesem Film einen herrlich skurrilen Auftritt als blondierter Ex-Knasti abliefert, der allein schon sehenswert ist. Auch die restliche Besetzungsliste glänzt mit großen Namen, wie ihr im Trailer erfahrt. Doch worum geht es in 'Logan Lucky'?

Die beiden Brüder Jimmy (C. Tatum) und Clyde Logan (A. Driver) sind Pechvögel: Jimmy schafft es nicht, auch nur einen Job zu behalten, der einarmige Clyde schlägt sich als Barkeeper durch und wird gemobbt – wie Kohle aussieht, wissen sie nur von weitem. Doch das soll sich ändern, Jimmy hat einen Plan: Er will einen Bankraub durchziehen, klassisch, mit Tunnelbau, Rohrpost usw. – das ikonische NASCAR-Rennen „Coca Cola Cup“ soll die nötige Ablenkung dabei liefern. Hilfe holen sich die beiden Brüder bei dem berüchtigtsten Bankräuber aller Zeiten: Joe Bang (D. Craig). Doch wenn schon in der Planungsphase für den Coup die Fäkalien in den Ventilator fliegen, kann der Bruch dann überhaupt gelingen?