Eigentlich sollte man Lindsay Lohan hauptsächlich durch ihre Filmauftritte kennen. In den letzten Jahren machte die 27-Jährige aber mehr durch ihre Alkohol- und Drogeneskapaden auf sich aufmerksam. Jetzt ist ihr ein Fauxpas passiert: In einem Hotel hat sie eine Sex-Liste liegen gelassen. Auf dieser stehen 36 Männernamen, darunter bekannte Hollywood-Stars, mit denen es Lohan bisher getrieben hat.

Die Liste soll an einem Mädelsabend am 30. Januar entstanden sein, nachdem sie aus der Reha-Klinik entlassen wurde. Eine Hotelangestellte fand das brisante Dokument und spielte es dem Magazin „In Touch Weekly“ zu.

Auf der Liste stehen hochkarätige Namen wie der verstorbene Heath Ledger, aber auch vergebene Herren wie Justin Timberlake, James Franco oder Adam Levine. Bereits Lindsays Mutter Dina Lohan hatte damals behauptet, dass ihre Tochter Heath Ledgers letzte Geliebte gewesen sei. Mit erst 17 Jahren soll sie Colin Farrell übrigens ihre Nummer zugesteckt haben, nur um sich anschließend mehrere Tage mit ihm im Hotel Chateau Marmont in LA zu vergnügen.

Lindsay selbst hat sich bisher nicht zu der Liste geäußert. Ihr Vater Michael meinte gegenüber Gossipcop lediglich, dass es sich dabei nicht um die Handschrift seiner Tochter handeln würde.