In der Rolle des Jack Dawson ließ US-Schauspieler Leonardo DiCaprio in der Jahrhundertschnulze Titanic die Herzen vieler Frauen höher schlagen. Der gute Leo kann allerdings auch ganz anders. Mit Rock 'n' Roll im Blut zerlegte er nach allen Regeln der Kunst ein Hotelzimmer in Frankreich. Beim Anblick der Suite wäre wohl so mancher Rocker vor Scham errötet. Der entstandene Schaden beläuft sich auf satte 40.000 Euro.

Der amerikanische Hollywood-Star war anlässlich der Filmfestspiele in Cannes. An der Mittelmeerküste ließ es DiCaprio ordentlich krachen und benahm sich nicht immer wie ein Gentleman. Ein Zeuge berichtet von Brandlöchern auf den Teppichen und auf der Couch sowie verstopfter Toilette und Badewanne. Der Hotelier dürfte den Besuch des Schauspielers wohl nicht so schnell wieder vergessen.

Hoffentlich bleibt DiCaprio wenigstens den sieben(!!) jungen Damen in besserer Erinnerung, die er sich zu seiner persönlichen Unterhaltung mit in die Suite geholt hatte. Seine weiblichen Begleiterinnen wurden als jung und hübsch beschrieben. Zudem sahen sie es offenbar auch nicht als notwendig an, ihre Unterwäsche wieder mit nach Hause zu nehmen. Die lag nämlich noch immer überall im Zimmer verstreut auf dem Boden. Bei der Behebung des Schadens machte DiCaprio übrigens keine großen Zicken. Die Rechnung beglich der Schauspieler umgehend. Der große Gatsby, den DiCaprio jüngst im Kino verkörperte, hätte sich da wohl auch nicht lumpen lassen.

Hut ab, Leo! Das muss man erst einmal schaffen!

Foto: Featureflash / Shutterstock.com |

Quelle: Blick.ch