Der Franzose Luc Besson gehört zu den Regisseuren, die sich mit ganz besonderen Streifen in die Geschichtsbücher der Filmwelt eingeschrieben haben. Wer erinnert sich da nicht an „Léon – Der Profi“ aus dem Jahre 1994, der bei Fans zu den größten Kultfilmen der 90er zählt. Ein packender Thriller mit Jean Reno als Auftragsmörder Léon sowie der damals noch blutjungen Natalie Portman in der Rolle des jungen Mädchens Mathilda.

Dieses Thriller-Meisterwerk kommt nun nach 25 Jahren noch mal ins Kino. Nach „Apocalypse Now“ oder den ersten drei „Rambo“-Teilen bekommt nun also auch „Léon – Der Profi“ noch einmal die große Kinobühne. Es ist somit für alle Filmfreunde auch die große Chance, diesen Klassiker noch einmal neu zu erleben. Denn der Streifen wird in der erweiterten „Director’s Cut“-Langfassung mit 25 Minuten zusätzlichen Szenen gezeigt und das Ganze in hochauflösendem 4K.

Studiocanal bringt „Léon – Der Profi“ als bundesweites Event am 30. September 2019 in die Kinos. Für alle, die Nachholbedarf haben, nachfolgend der Plot zu Luc Bessons Thriller-Meisterwerk: Auftragskiller Léon führt ein isoliertes Leben ohne nennenswerte menschliche Beziehungen. Präzise und emotionslos geht er seinem Job nach.

Sein durchorganisierter Alltag gerät aus den Fugen, als das Nachbarsmädchen Mathilda, dessen gesamte Familie von korrupten Cops ausgelöscht wurde, hilfesuchend an seiner Tür klingelt. Notgedrungen nimmt er die frühreife Zwölfjährige bei sich auf, die nur ein Ziel kennt – Rache an den Mördern ihres Bruders. Gegen Mathildas kindlichen Charme ist der Profikiller wehrlos. Léon lässt sich überreden, ihr sein blutiges Handwerk beizubringen.