Es ist seither zwar reichlich Zeit ins Land gegangen, aber irgendwie ist es immer noch schräg, dass es kein „Wetten, dass..?“ mehr gibt, oder?! Immerhin galt die Sendung als größte Fernsehshow Europas, lief seit 1981 knappe 34 Jahre und brachte es auf insgesamt 215 Ausgaben. Das muss man erst mal schaffen. Ein derart (vermeintlich) unerschütterliches TV-Urgestein zu Fall zu bringen, ist allerdings vielleicht sogar die beachtlichere Leistung, aber das ist an vielen anderen Stellen ausführlich diskutiert worden und soll heute nicht unser Thema sein.

Anstatt also hämisch den Fokus auf einen unbeholfenen Moderator zu richten, der in den gigantischen Fußstapfen medialer Titanen baden ging, wollen wir uns lieber einem Glanzlicht der Fernsehgeschichte widmen, von denen „Wetten, dass..?“ in über drei Jahrzehnten fraglos nicht wenige setzte. Für alle unter 30-Jährigen hier noch mal in aller Kürze das Konzept der Sendung, welches Frank Elstern, der Erfinder und langjährige Moderator der Show, eigenen Aussagen zufolge innerhalb von zwei Stunden während einer schlaflosen Nacht entwickelt hat:

Ein Wettanbieter behauptet, eine außergewöhnliche Leistung erbringen zu können, wettet auf den Erfolg eben jener und muss die Aktion im Folgenden dann unter Beweis stellen. Dazu sitzt auf der Promicouch ein sogenannter Wettpate, der seinerseits auf Erfolg oder Misserfolg setzt, und im Falle einer Fehleinschätzung mit einer skurrilen Einlage oder auch einer wohltätigen Aktion gewissermaßen bestraft wird. Dabei wurde mit hochkarätigen internationalen Stargästen nicht gegeizt und entsprechend viel getalkt.

Eine der spektakulärsten Wetten fand bereits im ersten Jahr der Sendung statt. Am 12. Dezember 1981 wetteten Rudolf Künzler und sein Team, dass es ihnen gelänge, einen 8,8 Tonnen schweren LKW auf vier Biergläsern zu parken. Eine Idee, zu der Künzler einem Interview zufolge vom schweizerischen Militär inspiriert wurde, wo er zuvor gesehen hatte, wie Soldaten einen Jeep auf einen Zahnputzbecher stellten.

Ob Künzler die Wette gewonnen hat, seht ihr euch am besten selber an. Top, die Wette gilt!