Monsterfilm-Fans, aufgemerkt! 2018 ist euer Jahr, denn neben dem zweiten „Pacific Rim“-Teil und „Rampage“ werden auch die bedient, die Bock auf zünftigen Riesentier-Horror haben. Der Krokodilhorror-Klassiker „Lake Placid“ erhält mit „Lake Placid: Legacy“ eine Fortsetzung, zu der nun ein erster Trailer erschienen ist. Dessen Marschrichtung? Mehr vom Selben.

Schon 19 Jahre ist es her, dass das Riesenkrokodil vom „Lake Placid“ auf den Kinoleinwänden auf die Jagd ging, in diesem Jahr erhebt sich ein neuer Nachfolger aus der Tiefe. In den USA geht „Lake Placid: Legacy“ bereits am 28. Mai an den Start – allerdings nicht im Kino, sondern auf dem Spartensender SyFy, der gemeinsam mit Warner die eigenständige Fortsetzung aus der Taufe gehoben hat, für deren Handlung man keine Vorkenntnisse der drei Vorgänger benötigt.

Die Handlung von „Lake Placid: Legacy“ kehrt an den titel-gebenden beschaulichen See zurück: Etliche Jahre sind seit den Ereignissen aus dem ersten Teil ins Land gezogen. Niemand redet mehr von der gewaltigen Panzerechse, die in den Tiefen des Sees noch immer hausen soll. Eine Gruppe Wissenschaftler erkundet die Gegend und lässt sich auch von dem noch immer aktiven gewaltigen Elektrozaun nicht abhalten, der mysteriöserweise den gesamten See umgibt.

Nicht die klügste Idee, denn damit besiegeln die jungen Forscher ihr Schicksal.