Bevor das Geheule von „Lügenpresse“ und „Systemlingen“ losgeht, direkt eine klare Ansage: MANN.TV ist es vollkommen wurst, woran ihr glaubt. Leben und leben lassen. Wir sind eine Unterhaltungsseite für Männer, kein Gericht. Wir werfen auch nicht den ersten Stein. Wenn ihr Chemtrail-, Hohlwelt-, Reptiloiden-, Böses-Finanzjudentum- oder wasweißich-Theoretiker jetzt also böse auf uns werdet – euer Pech. Wir fanden jedenfalls, dass es sinnvoll ist, den Burschen hier mal zu zeigen. Zu zeigen! Denn sich vorzuführen und als komplett gar hinzustellen, das besorgt der Typ schon selbst. Bedankt euch also bei dieser Leuchte eurer „Zunft“, nicht bei uns, wenn eure kruden Thesen keiner für voll nimmt.

Manuel Heine heißt der Mensch, der vor einigen Wochen beim bekannten TV-Sorgentelefon von Jürgen Domian anrief und sich gut 15 Minuten über seine Weltsicht ausließ: Der Mann ist „Flat Earther“. Heißt: Die Erde ist seiner Meinung nach flach, was jeder nachprüfen könne. Zudem sei Hillary Clinton, wie viele Mächtige dieser Erde ein Reptilienwesen, „Reptiloide“ oder kurz „Reptos“ genannt. Das Geld kontrollieren natürlich die bösen Juden des Weltfinanzjudentums der Rothschild-Familie, und, und, und …

Unwidersprochene Thesen zum Frühstück

Ein Spinner, werden jetzt viele sagen. Einer, der sich die komplizierte Welt schön einfach gemacht hat mit simplen Antworten und eindeutigen Schurken. Vielleicht auch ein wenig gefährlich, egal, wie ruhig und „reflektiert“ der Herr sich gibt. Immerhin wirft er einfach und komplett ungestraft mit antisemitischem Hirnschiss um sich, ohne dass ihn jemand stoppt. Lediglich Domian fragte damals Heine frei heraus, ob er einen Sockenschuss habe. Doch für Sat. 1 sind das alles keine Gründe.

Dort lud man Manuel Heine kurzerhand ins Frühstücksfernsehen ein und ließ den gelernten Koch auch hier in aller Ruhe und unwidersprochen seine zusammengepanschte „Wahrheit“ verbreiten, wie ihr im Video sehen werdet. Wollten die bei Sat. 1 den Burschen vorführen? Oder ihm wirklich ein Forum bieten? Braucht der Kerl nicht eher Hilfe, aus seinem Käfig selbstgemachter „Wirklichkeit“ auszubrechen? Kann uns, wo wir gerade dabei sind, übrigens einer erklären, warum der Mond für „Flat Earther“ nur eine projizierte Illusion über unserer Erdenscheibe ist, aber dennoch „Reptiloide“ auf seiner „dunklen Seite“ leben sollen? Wir dachten, der Mond wäre keine Kugel? Was stimmt denn jetzt!?