Wann immer die Themen Humor und Kung-Fu filmisch aufeinandertreffen, wird es für den Zuschauer äußerst unterhaltsam. Klassiker wie „Drunken Master“ oder „Mission Adler – Der starke Arm der Götter“, „Kung Fu Hustle“ oder „Shaolin Soccer“ sprechen da Bände. Es kündigt sich mit „Kung Fu League“ ein neuer Streifen an, der in die lustige Hongkong-Action-Kerbe haut – und dazu gibt es auch einen Trailer.

Jeffrey Lau führte bei „Kung Fu League“ Regie – ihn kennt man vor allem als Produzent einiger bekannter Asia-Streifen, unter anderem war er auch an der Kultperle „Kung Fu Hustle“ beteiligt. Diese humoristische Handschrift zieht sich auch in diesem Regiewerk Laus durch sämtliche Szenen – ein Mix aus Action und Comedy, der den Nerv vieler Oldschool-Hongkong-Fans treffen könnte.

Die Handlung von „Kung Fu League“ dreht sich um das Leben des jungen Büroangestellten Fei Ying Xiong, der sich unsterblich in eine Kollegin verschossen hat. Doch seinen Avancen steht sein Vorgesetzter im Weg. Todunglücklich betet Fei um eine Chance, seine Gegner zu bezwingen und sein Leben auf die Reihe zu bekommen. Die erhält er, als sich die vier legendärsten Kung-Fu-Sifus aller Zeiten in seiner Welt wiederfinden:

Darunter Bruce Lee und dessen ikonischer Meister Ip Man – doch die sind vor allem eines: Verwirrt angesichts der modernen Zeiten, in denen sie gelandet sind … „Kung Fu League“ erscheint am 17. September in den USA auf Blu-ray und DVD, wann und in welcher Form es der Film es zu uns schafft, ist uns noch nicht bekannt.