Bei Fans des augenzwinkernden Asia-Kinos zählt er zu den absoluten Kultstreifen: „Kung Fu Hustle“. Die Martial-Arts-Komödie um einen Wohnblock und seine reizbaren Bewohner, die von einer Axt-Gang erpresst werden, verblüffte seinerzeit mit tollen Stunts und fantastischen Effekten. Nun gab der damalige Hauptdarsteller des Streifens, Steven Chow, überraschend bekannt: Es ist ein Nachfolger in Arbeit.

15 Jahre später also soll es endlich einen weiteren Teil geben. Dies offenbarte Chow, als er sich in Guangzhou, Hongkong, aufhielt, wo er vor Publikum die Werbetrommel für seinen neuen Streifen „The New King of Comedy“ rührte. Chow, der mittlerweile 56 ist, wurde von einem Fan gefragt, ob man sich je Hoffnungen auf einen Nachfolger für „Kung Fu Hustle“ machen dürfe.

Chow bestätigte dies, machte aber ein paar Einschränkungen:

„Eigentlich wird [der Film] nicht direkt ein 'Kung Fu Hustle 2' werden; eher eine moderne Kung-Fu-Geschichte, die in einem fremden Land spielt und eine eigenständige Geschichte hat. Aber er wird eine ähnliche Richtung und Konzeption aufweisen wie 'Kung Fu Hustle'.“ Auch er werde in dem Film wieder eine Rolle spielen, betonte Chow, der zuletzt vor allem hinter der Kamera gearbeitet hatte.

„Ich könnte mir gut vorstellen, jemanden zu spielen, der verprügelt wird – ich kann nicht mehr so gut kämpfen!“, witzelte der Schauspieler. Damit erhalten die Gerüchte, die bezüglich „Kung Fu Hustle 2“ schon seit vielen Jahren umhergeistern, endlich eine Bestätigung. Man darf gespannt sein, was uns am Ende für ein Streifen erwartet – solange er aber den Humor des Erstlings trifft, dürfte er Fans nicht enttäuschen.