Seit geraumer Zeit schießen neben den Giganten Netflix und Amazon Prime neue Streaming-Dienste wie Pilze aus dem Boden. Von Disney über Apple bis hin zu Warner Bros. u. v. m., das Wetteifern um Streaming-Zuschauer steigt. Der nächste Konkurrent könnte der kostenlose Streaming-Dienst „IMDb TV“ werden. Richtig gelesen, die Filmbewertungsplattform IMDb in den USA will nun ebenfalls mitmischen – mit ihrer eigenen Streaming-Plattform.

Und diese wird es bald auch in Deutschland geben. Bereits im Januar ging IMDb TV in Übersee an den Start. Als Nächstes soll nun Europa erschlossen werden. Die Plattform finanziert sich durch Werbung, weshalb die Inhalte kostenlos angeboten werden können. Aktuell umfasst das Angebot von IMDb TV über 500 Spielfilme sowie rund 275 Serien.

Die Werbung wird dabei zum Start eingeblendet und es folgen währenddessen, je nach Film, fünf bis zwölf Werbeblöcke, die man übrigens nicht überspringen kann. Ziemlich nervig, unserer Meinung nach, da diese Masse schon ordentlich den Filmgenuss verhagelt, wenn dauernd mit Werbung unterbrochen wird. Aber gut, dafür ist der Spaß komplett kostenfrei. Wer kein Problem mit der Werbung hat, wird hier sicherlich eine Alternative im Streaming-Universum finden können.

Interessanter Fakt zu „IMDb TV“: IMDb wurde vor einiger Zeit von Amazon gekauft. Im Browser kann man diesen Dienst problemlos ohne Amazon ansteuern. Wer ihn aber über Smartphone, Tablet und die Fire-TV-Geräte sehen möchte, benötigt dazu die Amazon-Video-App – und die setzt ein Prime-Abo voraus.

Aktuell kann „IMDb TV“ auch noch nicht mit den Großen der Branchen mithalten, hat aber starke Streifen wie „Blade Runner“, „Platoon“, „Sieben“, „Terminator“ oder Serien-Klassiker wie „21 Jump Street“ oder „Heroes“ im Programm. Ein Datum, wann der Streaming-Dienst in Deutschland starten wird, gibt es aktuell leider noch nicht.

Quelle: filmstarts.de