Auf die Plätze, fertig … Guns, Girls und Xander Cage! Bereits die Trailer ließen vermuten, dass es im neuen Triple-X-Streifen ‘The Return of Xander Cage’ abgeht wie die Feuerwehr. Natürlich wieder mit Action-Granate Vin Diesel, der die Büchse der Pandora jagt. Regisseur D.J. Carusos (‘Disturbia’) feuert hier aus allen Rohren, was gleichbedeutend ist mit herrlich überzogener Bombast-Action. Da gibt es wilde Skifahrten im Dschungel oder auch Motorbike-Spektakel auf dem Wasser. Beste Voraussetzungen für einen heißen Action-Ritt im Kino, den wir gleich mal auf Herz und Nieren getestet haben. Ob der Streifen euch in den Kinosessel drückt, verraten wir euch in den kommenden Zeilen.

Daum geht’s:

Für tot erklärt, aber tatsächlich quicklebendig, wird der zum Agenten ausgebildete Extremsportler Xander Cage von seinem Vorgesetzten Augustus Gibbons auf eine gefährliche Topsecret-Mission geschickt. Dabei geht es um eine Gruppe düsterer Gesellen, die der Krieger Xiang um sich gescharrt hat. Sie wollen eine Waffe namens „Pandoras Box“ in ihren Besitz bekommen. Xander rekrutiert sich ein eigenes, mächtiges Team kampfbereiter Profis, um die tödliche Waffe zu sichern. Bald aber findet er sich in einer lebensbedrohlichen Verschwörung wieder, die sich bis in höchste Regierungskreise verfolgen lässt.

Das ist gut:

Allmächtiger, der dritte Teil in der Triple-X-Reihe knallt euch wirklich abgedrehte Action um die Ohren, die einfach nur mega Spaß macht. So geht Action-Bombast, das steht fest. Es wird rumgeballert, durch die Gegend geflogen, geschlagen, getreten und ein launiges Sprüchefestival abgefeuert. Es gibt an einer Tour fetzige Szenen, waghalsige Stunts mit genialen Effekten und reichlich Spektakel. Dem zugrunde liegt ein simpler, aber nicht dummer Plot. Richtig gut gefällt, dass es mit Vin Diesel sowie Samuel L. Jackson wieder die Urbesetzung gibt, nachdem Rapper Ice Cube das Sequel in einen Flop verwandelte. Außerdem sind Donnie Yen, Martial-Arts-Star Tony Jaa, Deepika Padukone, Toni Collette, Nina Dobrev und Kris Wu am Start. Eine illustre Runde für einen richtig geilen Actionstreifen, in dem alle bestens in ihren Rollen agieren.

Das ist schlecht:

---

Fazit: Freut euch auf 105 Minuten geballten Actionspaß! ‘xXx: Die Rückkehr des Xander Cage’ ist ohne Frage der beste Teil der Reihe und verpackt torpedoartige Action mit Selbstironie und lässigen Sprüchen zu einer echten Unterhaltungsbombe. Das ist optisch in 3D oder im Normalmodus eine Wucht – derbe spannend, abwechslungsreich und witzig. Als Topping gibt es einen bestens besetzten Cast, die das Ganze in ein fetziges Spektakel verwandeln. So geht Action-Kino mit echten Helden und Schurken im Jahre 2017!