Kein Jahr ohne Marvel-Kino! Satte 17 Filme hat das Marvel Cinematic Universe (MCU) bereits hervorgebracht, weitere 20 sollen mindestens noch folgen, also kein Ende der Sicht. Und dieses Mal wird mit „Avengers: Infinity War“ mächtig aufgefahren. Denn im neuen Blockbuster heißt das Motto „Helden und Antihelden des Marvel-Kosmos, vereinigt euch!“. Ein epischer Konflikt lässt sie gemeinsame Sache machen, denn es gilt einen echten Über-Bösewicht zu vernichten. „Avengers: Infinity War“ stellt mit diesem Kampf einen Wendepunkt dar, der das Marvel-Kinouniversum nachhaltig verändern wird. Es ist quasi das Finale aller bisherigen Streifen. Was das für altbekannte und beliebte Helden bedeutet, werden wir sicher nicht spoilern. Aber wir verraten euch in unserer Kinokritik, was euch im neuen Marvel-Superhelden-Spektakel generell erwartet!

Darum geht’s:

Einmal mehr rücken die Weltenretter aus, um zu tun, was sie am besten können: Kämpfen. Und das, obwohl die ehemals stolzen Avengers tief gespalten sind. Nachdem es zum Bruch zwischen Iron Man und Captain America gekommen ist, herrschen bürgerkriegsähnliche Zustände zwischen den Superhelden. Doch die ganze Zeit zuvor, in der die Avengers gemeinsam damit beschäftigt waren, die Welt vor Gefahren zu beschützen, ahnten sie nicht, dass im Schatten des Alls jemand die Strippen zog. In der Zeit nach dem „Civil War“ mit all seinen Zerwürfnissen tritt dieser intergalaktische Despot ans Licht: Thanos. Er hat das Ziel, alle sechs Infinity-Steine zu sammeln. Diese Artefakte würden ihm unglaubliche Macht verleihen und die Realität nachhaltig verändern. Iron Man, Captain America, Thor und ihre Mitstreiter müssen erkennen, dass alles, wofür sie bislang gekämpft haben, in Gefahr ist. Das Schicksal der Erde hängt davon ab, dass sie sich trotz aller Differenzen und auch ausgetragener Kämpfe nicht nur noch einmal zusammenraufen, sondern auch neue Verbündete gegen diesen übermächtigen Feind mitsamt seiner „Black Order“ finden. Da kommen die Guardians Of The Galaxy,  abtrünnige Avengers oder die Magier um Dr. Stephen Strange gerade recht.

Das ist gut:

Es war zu erwarten, dass das Regiebrüderduo Anthony und Joe Russo nach ihren Filmen „The Return of the First Avenger” sowie “The First Avenger: Civil War“ auch mit „Infinity War“ mächtig auf den Putz hauen werden. Doch was die Jungs nun abgeliefert haben, übertrifft das zuvor gesehene. Denn die Bildgewalt wird in diesem offenen Actionspektakel auf die Spitze getrieben, womit sie ausufernde Kinounterhaltung im Blockbuster-Format abfeuern. Das ist wirklich beeindruckend. Wir wollen uns auch so kurz wie möglich halten, denn hier zu spoilern wäre fatal: „Infinity War“ zeigt euch geballte Superhelden-Fights, Effektgewitter und etliche leidenschaftliche Passagen. Die reichen von schockierenden Figurenfinals bis hin zu mitreißenden Enthüllungen. Sicherlich gehen wir hier nicht ins Detail, aber diese Szenen werden euch emotional mitreißen, ganz sicher. Zudem punktet der gut getimte Humor, der nicht in Klamauk abdriftet, aber Marvel-typisch eingesetzt wird. Das Zusammenfügen der verschiedenen Helden des Marvel-Kosmos passt hier wie der Iron-Man-Anzug zu Tony Stark. Aber der Kracher ist hier ohne Frage der neue Bösewicht: Thanos ist Badass und sicherlich der dato übelste und beste Schurke im filmischen Marvel-Universum!

Das ist schlecht:

Ähm, nein, es ist ein Superhelden-Unterhaltungs-Monster, bei dem man Kleinigkeiten wirklich ohne Bedenken unter den Tisch fallen lassen kann.

Fazit: „Avengers: Infinity War“ ist ein Superhelden-Ungetüm, dass einen Bilderkrieg auslöst, der wiederum für beste Kinounterhaltung sorgt. Ein Action-Gewitter mit Vollspeed, aber eben auch mit zahlreichen erzählerischen Glanzpunkten und so vielen emotionalen Momenten. Dazu all die Marvel-Lieblinge und ein grandios aufschlagender Superschurke, der mit seiner „Black Order“ hier der Superheldenvereinigung alles abverlangt. Ein epischer Kampf um die Welt, bei dem keine Gefangenen gemacht werden. Also, holt das Popcorn raus, eventuell auch das eine oder andere Taschentuch, hier gibt es die volle Dröhnung Marvel-Action-Emotion!