Die Kinos konnten sich im Jahr 2013 über volle Kassen freuen. Das ist kaum verwunderlich, da die Filmindustrie immer wieder für passenden Nachschub sorgte. Iron Man 3 gehörte diesbezüglich zu den erfolgreichsten Streifen. Mit 1,2 Milliarden Dollar Umsatz steht Disneys Marvel-Hit an der Spitze.

Dicht gefolgt von „Ich, einfach unverbesserlich 2“ mit immerhin 918,8 Millionen Dollar Umsatz, den Universal erwirtschaften konnte. Es folgen „Die Tribute von Panem – Catching Fire“ (797,7 Millionen Dollar), „Fast & Furious 6“, „Die Monster Uni“ und „Man of Steel“, die alle mehr als 600 Millionen Dollar einspielen konnten. Blockbuster, die diese Marke ebenfalls knackten, sind „Gravity“, „Der Hobbit: Smaugs Einöde“, „Thor 2“ und „Die Croods“.

Doch die größte Kunst besteht immer noch darin, mit geringem Budget den fettesten Umsatz zu machen. Und das haben ohne Zweifel Filme im Horrorgenre geschafft, wie etwa „Insidious Chapter 2“ (Budget: 5 Millionen/Umsatz: 160 Millionen) und der Grusel-Gigant „Conjuring – Die Heimsuchung“ (Budget 20 Millionen Dollar/Umsatz 316,7 Millionen Dollar).

Was den deutschen Raum und die Zuschauer betrifft, zogen die deutsche Komödie „Fack Ju Göhte“ mit 5,5 Millionen Zuschauern, Tarantinos „Django Unchained“ (4,4 Millionen) und „Der Hobbit: Smaugs Einöde“ mit 4,2 Millionen Zuschauern die meisten Filmfans ins Kino.

Quelle: Focus